EA Sports

In NHL 12 fliegen die Helme

Die nächste Ausgabe der Eishockeysimulation NHL von EA Sports soll unter anderem Physikeffekte aufs Eis bringen. US-Spieler können sich aber vor allem auf Freiluftpartien im Rahmen der Winter Classics freuen.

Artikel veröffentlicht am ,
NHL 12
NHL 12 (Bild: EA Sports)

Hierzulande sind die Winter Classics der amerikanischen National Hockey League (NHL) wenig bekannt, in den Staaten sind sie ein Großereignis, das nach aktueller Informationslage auch im kommenden NHL 12 auftaucht. Die Winter Classics sind regulärer Teil der Saison, werden aber, meist am Neujahrstag, unter freiem Himmel mit an die Witterungsverhältnisse angepassten Regeln ausgetragen. Das Entwicklerstudio EA Sports hat sich noch nicht dazu geäußert, die durch einen Screenshot angeregten Gerüchte dürften in dem Punkt allerdings stimmen. Das Bild zeigt angeblich eine Partie auf dem winterlichen Heiz Field, dem Heimatstadion der Footballmannschaft Pittsburgh Steelers.

  • NHL 12
NHL 12

Weitere Neuerungen scheint es bei der Physik auf dem Eis zu geben. So kann sich laut Kotaku.com das Netz des Tores offenbar aus seinen Befestigungen lösen, und der Torwart kann im Eifer des Gefechts seinen Helm verlieren. NHL 12 dürfte gegen Jahresende erscheinen, und zwar vermutlich wie der Vorgänger für Xbox 360 und Playstation 3, nicht aber für PC. EA Sports will sich in den nächsten Tagen mit Details zu Wort melden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


flasherle 20. Mai 2011

kann mich gut noch an früher erinnern, wenn man sich einen faustkampf mit dem...

Lord Gamma 20. Mai 2011

Was hat man davon, wenn bei einem Schauspieler die Tränen fließen, wenn er weint? Es...

Der braune Lurch 20. Mai 2011

Jo. Und als Konsolensport (oder auch PC) macht mir Eishockey sehr viel mehr Spaß als Fußball.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kosmologie
Im Weltraum hört dich niemand knallen

Die kosmische Hintergrundstrahlung wird gerne als das "Echo des Urknalls" bezeichnet. Dabei ist sie weder beim Urknall entstanden noch ist sie ein Echo. Zeit für eine Klarstellung.
Von Helmut Linde

Kosmologie: Im Weltraum hört dich niemand knallen
Artikel
  1. Layouten mit LaTex: Setzt du noch oder gestaltest du schon?
    Layouten mit LaTex
    Setzt du noch oder gestaltest du schon?

    LaTex bietet viele Möglichkeiten, Briefe durch Schriftarten, Buchstabenbreiten und spezielle Kopf- und Fußzeilen besonders aussehen zu lassen.
    Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

  2. Saudi Aramco legt zu: Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen
    Saudi Aramco legt zu
    Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen

    Der iPhone-Konzern verliert seine Spitzenposition bei der Marktkapitalisierung, Europa fehlt in den Top 10 und SAP fällt aus den Top 100.

  3. Photovoltaik: Tesla zeigt Solar-Anhänger mit Starlink-Antenne
    Photovoltaik
    Tesla zeigt Solar-Anhänger mit Starlink-Antenne

    Tesla hat auf der Ideenexpo in Hannover einen Anhänger mit ausfahrbaren Photovoltaik-Modulen nebst Starlink-Antenne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /