Abo
  • Services:
Anzeige
Desktop Summit 2011: 170 Vorträge nicht nur zu KDE und Gnome

Desktop Summit 2011

170 Vorträge nicht nur zu KDE und Gnome

Desktop Summit 2011: 170 Vorträge nicht nur zu KDE und Gnome

Im August 2011 findet in Berlin die größte internationale Veranstaltung um freie Desktops statt. Der Desktop Summit vereint die Konferenzen Akademy (KDE) und Gudec (Gnome) und beschäftigt sich in mehr als 170 Vorträgen nicht nur mit der Zukunft der beiden Projekte.

Der Desktop Summit 2011 beschäftigt sich in 170 Vorträgen mit der Entwicklung von Anwendungen für Desktop und Mobile Computing, Community Management und Accessibility. Die gemeinsame Konferenz der Projekte KDE und Gnome, die vom 6. bis zum 12. August 2011 an der Humboldt-Universität zu Berlin stattfindet, soll außerdem die Zusammenarbeit der Freier-Desktop-Communitys fördern und Gemeinsamkeiten unterstreichen.

Anzeige

Die Hauptkonferenz findet vom 6. bis zum 8. August statt, dann folgen die jährlichen Mitgliederversammlungen der Gnome Foundation und des KDE e. V. am 9. August. Vom 10. bis zum 12. August gibt es zudem noch zahlreiche Entwickler- und Community-Workshops.

Zu den Rednern zählen unter anderem Claire Rowland von der Designagentur Fjord und Thomas Thwaites von Toaster Project. Weitere sollen in den nächsten Wochen bekanntgegeben werden.

Im Mittelpunkt des Desktop Summit steht aber die Zusammenarbeit zwischen den Freier-Desktop-Projekten. Zentrale Themen sind Barrierefreiheit und Hilfe, Verwaltung und Regierungen, Applikationen, Community, Entwicklung, Plattform, Tablets und Toolkits.

Unter anderem wird FSFE-Präsident Karsten Gerloff über den freien Desktop in Europas öffentlichem Sektor sprechen und Knut Yrvin von Qt Development Frameworks erläutern, wie man öffentliche Institutionen für freie Software begeistert. Asheesh Laroia will erklären, wie man neue Mitglieder für sein Projekt gewinnt, und Dave Neary wird in seinem Vortrag davor warnen, zu viel allein zu machen. Aaron Seigo wird die Pläne zur weiteren Entwicklung von KDE vorstellen, Benjamin Otte und Matthias Clasen werden über GTK 4 spekulieren. Gustavo Sverzut Barbieri wird einen Überblick über die Enlightenment Foundation Libraries und E17 geben und Michael Meeks über die Befreiung der Entwicklung von Openoffice sprechen.

Zudem ist eine Paneldiskussion zum Thema Copyright Assignment geplant, an der Vertreter von Canonical, Novel und der Software Freedom Conservancy teilnehmen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Aenova Holding GmbH, Starnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 9,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. haben es ard und zdf denn mitterweile schon...

    Prinzeumel | 03:29

  2. Re: Hähhh...

    Ninos | 03:04

  3. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    -fraggl- | 03:01

  4. Re: Bin ich eig. der einzige, der an die Traffic...

    sofries | 01:53

  5. Re: Frequenzvermüllung

    ShaDdoW_EyE | 01:51


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel