Abo
  • Services:

Provider

Eunetworks kauft Lambdanet

Das Londoner Unternehmen Eunetworks übernimmt den Provider Lambdanet aus Hannover, der bislang der Beteiligungsgesellschaft 3U gehörte. Eunetworks besitzt 13 Glasfaser-Citynetze in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzwerk von euNetworks
Netzwerk von euNetworks (Bild: euNetworks)

3U verkauft seine Tochter Lamdanet an Eunetworks. Die Zusammenarbeit zwischen 3U und Lambdanet soll aber fortgesetzt werden. Lambdanets Kunden sollen von der Übernahme profitieren, da sich unter dem Dach von Eunetworks neue Möglichkeiten ergeben, wie es in einem Kunden-Newsletter von Lambdanet heißt.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

So verspricht Lambdanet, künftig kombinierte Produkte von Dark Fiber über Internetdienste bis hin zu Ende-zu-Ende-gemanagten Ethernet- und IP/MPLS-VPNs zu liefern. Dabei kann Lambdanet auch auf die Citynetze von Eunetworks zurückgreifen, denn das neue Mutterunternehmen besitzt 13 Glasfaser-Citynetze in Europa, davon 7 allein in Deutschland.

Eunetworks hat seinen Unternehmenssitz in London, ist an der Börse in Singapur notiert und verfügt über ein Backbone, das die Stadtnetze sowie nationale und internationale Standorte miteinander verbindet. Eunetworks erzielte im ersten Quartal 2011 einen Umsatz von rund 10,5 Millionen Euro und erzielte dabei einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von rund 400.000 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Youtube Music im Test: Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial
Youtube Music im Test
Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial

Play Musik hat Google nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun versucht es der Anbieter mit einer Neuausrichtung und integriert die Inhalte des Musikstreamingdienstes in Youtube. Wir sind beim Ausprobieren von Youtube Music auf sonderbare Beschränkungen gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Spotify-Konkurrent Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
  2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

    •  /