• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphonemarkt

Android und Symbian vorne, Windows Phone 7 abgeschlagen

Android und Symbian dominieren auch im ersten Quartal 2011 den weltweiten Smartphonemarkt. Symbian musste aber Marktanteile an Android abgeben. Windows Phone 7 interessiert weiterhin nur wenige.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Roboter
Android-Roboter (Bild: Google)

Die Platzverteilung im weltweiten Smartphonemarkt hat sich laut Gartner im ersten Quartal 2011 im Vergleich zum Vorquartal nicht verändert. Android und Symbian führen den Markt an, danach folgen iOS sowie Blackberry OS mit Windows Phone 7 zusammen mit Windows Mobile als letzte.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hünfelden
  2. Deutsches Patent- und Markenamt, München

Googles Android legte im Vergleich zum Vorquartal erneut zu und steigerte den Marktanteil mit 36,3 Millionen Smartphones von 32,9 Prozent auf 36 Prozent. Noch vor einem Jahr lag der Android-Marktanteil noch bei knapp unter 10 Prozent. Symbians Marktanteil sank hingegen und liegt nur noch bei 27,4 Prozent bei 27,6 Millionen verkauften Geräten. Im Vorquartal waren es noch 30,6 Prozent und im Vorjahr sogar 44,2 Prozent.

Smartphone-PlattformVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Android36,3 Millionen36 Prozent
2. Symbian27,6 Millionen27,4 Prozent
3. iOS16,9 Millionen16,8 Prozent
4. Blackberry13 Millionen12,9 Prozent
5. Windows Mobile2,1 Millionen2 Prozent
6. Windows Phone 71,6 Millionen1,6 Prozent
Smartphone-Plattformen im ersten Quartal 2011

Im Vergleich zum Vorquartal legte Apples iOS beim Marktanteil geringfügig zu. Statt 16 Prozent sind es nun 16,8 Prozent, was 16,9 Millionen verkaufter iPhones entspricht. Vor einem Jahr waren es 15,3 Prozent. Damit scheint sich der Marktanteil von iOS auf diese Werte zu stabilisieren. Bei Blackberry OS zeigt der Trend wie bei Symbian weiter nach unten. Vor einem Jahr lag der Marktanteil von Blackberry OS noch bei 19,7 Prozent, nun sind es mit 13 Millionen Blackberry-Smartphones nur noch 12,9 Prozent. Bereits im Vorquartal war der Marktanteil auf 14,4 Prozent abgesackt.

Wie auch im Vorquartal belegt Microsofts Smartphone-Plattform Windows Phone 7 den letzten Platz bei der Smartphone-Verteilung. 1,6 Millionen Geräte mit Windows Phone 7 wurden auf dem Weltmarkt im ersten Quartal 2011 verkauft, was einem Marktanteil von rund 1,6 Prozent entspricht. Damit wird Microsofts neue Smartphone-Plattform schlechter vom Markt angenommen als die alte. Denn im gleichen Zeitraum wurden noch 2,1 Millionen Smartphones mit Windows Mobile verkauft, so dass diese Plattform auf einen Anteil von rund zwei Prozent kommt.

Insgesamt wurden im ersten Quartal 2011 laut Gartner 100,8 Millionen Smartphones verkauft. Noch ein Jahr zuvor wurden 54,5 Millionen solcher Geräte abgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dyson Turmventilator für 291,48€, iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG...
  2. (u. a. Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection (Blu-ray) für 19,49€, Alf - die...
  3. 749€ (Bestpreis!)
  4. 58,48€ (PC), 77,97€ (PS4, Xbox One)

oSu. 21. Mai 2011

Und die Besitzer von brauchbaren Smartphones nehmen einfach 3-4 Akkus mit die deutlich...

harrycaine 20. Mai 2011

Es gibt ja eine Marktstudie, die sieht WP7 bei 20% in 3..4 Jahren. Da wird wohl einfach...

Anonymer Nutzer 20. Mai 2011

Sehe ich ganz genauso. Deswegen habe ich auch an werbefinanzierten Apps nur das...

Der_fromme_Blork 20. Mai 2011

Das ist so, muss aber nicht so bleiben. Ich erinnere noch an das erst iPhone: Apples...


Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    •  /