• IT-Karriere:
  • Services:

Kindle

Amazon.com verkauft mehr E-Books als gedruckte Bücher

Amazon.com verkauft mittlerweile mehr elektronische Bücher für seinen E-Book-Reader Kindle als gedruckte Bücher. Erst vor vier Jahren hat Amazon den Kindle auf den Markt gebracht.

Artikel veröffentlicht am ,
Kindle: Amazon.com verkauft mehr E-Books als gedruckte Bücher
(Bild: Amazon)

Amazon profitiert vom Trend zum elektronischen Buch. Mittlerweile werden in Amazons US-Shop mehr Kindle-Bücher gekauft als gedruckte Bücher, teilt Amazon mit.

Stellenmarkt
  1. ECOM Trading GmbH, Dachau
  2. ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm

1995 begann Amazon mit dem Verkauf von Taschenbüchern und gebundenen Ausgaben, 2007 stellte das Unternehmen mit Kindle einen eigenen E-Book-Reader vor. Seitdem nimmt der Anteil der verkauften elektronischen Bücher stetig zu: Seit Juli 2010 verkaufte Amazon.com mehr E-Books als gebundene Bücher, Anfang 2010 übersteigt die Zahl der verkauften elektronischen Bücher auch die der über Amazon.com verkauften Taschenbücher. Seit 1. April hat Amazon über seinen US-Shop fünf Prozent mehr Kindle-Bücher verkauft als gedruckte Bücher insgesamt.

Auch Amazons Kindle findet immer mehr Käufer: Im Jahr 2011 hat Amazon bisher dreimal so viele Kindles verkauft wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die elektronischen Bücher sind dank entsprechender Apps aber auch auf iOS-, Android- und Blackberry-Geräten, Windows Phone sowie auf PC und Mac zu lesen. Apps für HPs Touchpads und das Blackberry Playbook sollen demnächst folgen.

International läuft das Geschäft nicht ganz so gut, hier ist Amazon aber auch deutlich später gestartet. In Großbritannien verkauft Amazon mittlerweile doppelt so viele E-Books wie gebundene Bücher (Hardcover).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Peter Brülls 24. Mai 2011

Geht nicht. Aber es gibt eben genug Leute, die schon jetzt nicht in Antiquariaten...

TG01 20. Mai 2011

Hier noch ein anderer Aspekt: auf Amazon kann ich um die 0.73 Mio ebooks gegenüber 15 Mio...

Vermithrax 19. Mai 2011

... als gedruckte Bücher ;-) Und all Bücher DRM frei. :-) Berichtet wird aber immer nur...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /