Abo
  • Services:

Kindle

Amazon.com verkauft mehr E-Books als gedruckte Bücher

Amazon.com verkauft mittlerweile mehr elektronische Bücher für seinen E-Book-Reader Kindle als gedruckte Bücher. Erst vor vier Jahren hat Amazon den Kindle auf den Markt gebracht.

Artikel veröffentlicht am ,
Kindle: Amazon.com verkauft mehr E-Books als gedruckte Bücher
(Bild: Amazon)

Amazon profitiert vom Trend zum elektronischen Buch. Mittlerweile werden in Amazons US-Shop mehr Kindle-Bücher gekauft als gedruckte Bücher, teilt Amazon mit.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig

1995 begann Amazon mit dem Verkauf von Taschenbüchern und gebundenen Ausgaben, 2007 stellte das Unternehmen mit Kindle einen eigenen E-Book-Reader vor. Seitdem nimmt der Anteil der verkauften elektronischen Bücher stetig zu: Seit Juli 2010 verkaufte Amazon.com mehr E-Books als gebundene Bücher, Anfang 2010 übersteigt die Zahl der verkauften elektronischen Bücher auch die der über Amazon.com verkauften Taschenbücher. Seit 1. April hat Amazon über seinen US-Shop fünf Prozent mehr Kindle-Bücher verkauft als gedruckte Bücher insgesamt.

Auch Amazons Kindle findet immer mehr Käufer: Im Jahr 2011 hat Amazon bisher dreimal so viele Kindles verkauft wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die elektronischen Bücher sind dank entsprechender Apps aber auch auf iOS-, Android- und Blackberry-Geräten, Windows Phone sowie auf PC und Mac zu lesen. Apps für HPs Touchpads und das Blackberry Playbook sollen demnächst folgen.

International läuft das Geschäft nicht ganz so gut, hier ist Amazon aber auch deutlich später gestartet. In Großbritannien verkauft Amazon mittlerweile doppelt so viele E-Books wie gebundene Bücher (Hardcover).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 43,99€
  4. (-79%) 8,49€

Peter Brülls 24. Mai 2011

Geht nicht. Aber es gibt eben genug Leute, die schon jetzt nicht in Antiquariaten...

TG01 20. Mai 2011

Hier noch ein anderer Aspekt: auf Amazon kann ich um die 0.73 Mio ebooks gegenüber 15 Mio...

Vermithrax 19. Mai 2011

... als gedruckte Bücher ;-) Und all Bücher DRM frei. :-) Berichtet wird aber immer nur...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /