HP

Amazon nennt Preise für WebOS-Smartphones Veer und Pre3

Bei Amazon können die beiden WebOS-Smartphones Veer und Pre3 nun vorbestellt werden. Der Preis für das Pre3 ist konkurrenzfähig, aber der Preis für das Veer ist zu hoch.

Artikel veröffentlicht am ,
Veer
Veer (Bild: HP)

Der Preis für das Pre3 beträgt in der Ausführung mit 8 GByte laut Amazon 450 Euro, wie Mobiflip bemerkt hat. Damit würde der Neuling so viel kosten wie für die beiden WebOS-Smartphones Pre und Pre Plus zur Markteinführung bezahlt werden musste. Für ein Smartphone mit Dual-Band-WLAN, 1,4-GHz-Prozessor, 3,6-Zoll-Touchscreen und Hardwaretastatur ist das ein durchaus konkurrenzfähiger Preis.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
Detailsuche

Ganz anders sieht es beim HP Veer aus, für das Kunden laut Amazon 400 Euro zahlen müssen. Das Veer soll sich laut HP vor allem an Einsteiger richten, die nicht so viel dafür zahlen würden. Zum Vergleich: Einsteiger-Smartphones mit Android oder Symbian gibt es bereits für unter 200 Euro. Auch der Veer-Vorgänger Pixi Plus kam in Deutschland überteuert auf den Markt.

Offizielle Preisangaben zum Pre3 und Veer gibt es von HP weiterhin nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Obsidian 20. Mai 2011

Ja ich meinte den Slider. Dieser macht auf mich keinen wirklich guten Eindruck. Nicht nur...

Obsidian 20. Mai 2011

Ja das Navi ist echt glückssache. Von 5 Versuchen, lief es bei mir nur ein einziges...

Obsidian 20. Mai 2011

Also mir würde die WLAN Version auch reichen. Die soll nach meiner letzten Information...

jack-jack-jack 19. Mai 2011

Veer sollte 800 Euro kosten dann wird es noch viel klarer, dass WebOS nicht den Hauch...

ed_auf_crack 19. Mai 2011

Was hat das jetzt mit HP und Webos zu tun?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /