Abo
  • Services:

WD Photos App

Videos und Fotos von unterwegs auf den TV übertragen

Western Digital hat seine App für iOS und Android aktualisiert, mit der Fotos und Videos vom Smartphone auf den heimischen WD TV Live Hub Media Center oder die Netzwerkfestplatte My Book Live übertragen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
WD Photos App
WD Photos App (Bild: Western Digital)

Damit der Dienst funktioniert, muss sich der Anwender am Remote Access Service von Western Digital registrieren, um sich ins Heimnetzwerk einloggen zu können. Der DynDNS-Dienst stellt eine feste Adresse zur Verfügung. So wird das Problem umgangen, das den meisten Privatanwendern keine statische IP-Adresse zur Verfügung stellt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Die mit dem iOS- und Android-Gerät aufgenommenen Videos und Fotos können dann auf das WD TV Live Hub Media Center geschickt werden, wo sie gespeichert werden. Dann lassen sie sich auf dem Fernseher anschauen. Eine Liveübertragung ist jedoch nicht möglich.

Die WD Photos App ist über den Android Market und in Apples App Store kostenlos verfügbar. Sie läuft unter iOS auf dem iPhone, iPad und dem iPod touch. Android-Geräte müssen mindestens über Version 2.1 verfügen.

Das WD TV Live Hub Media Center ist mit WLAN, Gigabit-LAN und einer 1 TByte großen Festplatte ausgestattet. Das Gerät spielt zahlreiche Video-, Audio- und Bilddaten ab. Über einen HDMI- oder Composite-Video-Anschluss lässt sich das Gerät an den Fernseher oder Projektor anschließen.

Seit längerem gibt es auch die Möglichkeit, mit der iOS-App Fotos von WD-Festplatten auf dem iPhone oder iPad anzusehen. Anwender können damit über das Internet auf ihre Fotos zugreifen und diese auf dem iPhone darstellen. Die Fotos der Anwender verbleiben auf den externen Speichern. Die App besitzt eine Suchfunktion, Miniaturdarstellungen der Bilder und eine Diashow-Funktion. Eine E-Mail-Funktion sowie die Übernahme in den Bildspeicher des iPhones sind ebenfalls vorhanden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix MPG27CQ WQHD-Curved-Monitor mit 144 Hz für 539€ statt 619€ im Vergleich, BenQ...
  2. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  3. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...

al-bundy 19. Mai 2011

Wieder mal keine Ahnung, der Troll, aber davon reichlich. LOL


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /