• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom

3min und Tvister werden eingestellt

Die Telekom stellt das Videoportal 3min ein. Auch die Online-Fernsehzeitschrift Tvister wird nicht weiterbetrieben.

Artikel veröffentlicht am ,
3min.de verabschiedet sich
3min.de verabschiedet sich (Bild: 3min.de/Golem.de)

Noch ist 3min abrufbar, das soll sich aber bald ändern. Auf 3min heißt es: "Liebe Fans und Freunde von 3min, es ist Zeit für uns, Abschied zu nehmen. Zu unserem Bedauern müssen wir euch mitteilen, dass die Deutsche Telekom AG sich entschlossen hat, ihr Web-TV Portal 3min aus dem Portfolio zu nehmen und das Angebot zum 31.05.2011 einzustellen."

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. RAPS GmbH & CO. KG, Kulmbach

Tvister trifft das gleiche Schicksal, im offiziellen Blog heißt es: "Gestern und heute wurde es offiziell. Wir haben unseren registrierten Nutzern die Mail versandt, dass sich die Deutsche Telekom AG entschlossen hat, den Online TV Guide www.tvister.de aus dem Portfolio zu nehmen und das Angebot zum 31.05.2011 einzustellen."

3min startete Anfang 2009 und sollte mit professionell produzierten, deutschsprachigen, kurzen Serienformaten, Musik- und Lifestyle-Videos den Sehgewohnheiten im Internet gerecht werden. Die Telekom finanzierte dabei unter anderem auch die Golfer-Miniserie 'Die Snobs - Sie können auch ohne dich!', an der der Schauspieler, Moderator und Komödiant Christian Ulmen mitwirkte.

Nachtrag vom 19. Mai 2011, 10:45 Uhr:

Zum Grund der Einstellungen befragt, sagte eine Telekom-Sprecherin auf Nachfrage von Golem.de: "Das Produkt wird eingestellt, weil es nicht den Erwartungen entsprochen hat. Leider hat sich das Potenzial, das wir in diesem Portal gesehen haben, als nicht realistisch erwiesen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

win.ini 19. Mai 2011

Ich habe auf der Seite regelmäßig Kurzfilme geschaut, da ich mich sehr für diese...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /