Abo
  • Services:

Xbox 360

Konsolenumtausch bei Firmwareproblem (Update)

So mancher Spieler hofft derzeit vielleicht auf Probleme mit seiner Xbox 360: Microsoft hat - zumindest in Großbritannien - angekündigt, von einem speziellen Firmwareproblem betroffene Altgeräte gegen die aktuelle Hardwareversion auszutauschen.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox 360 Controller
Xbox 360 Controller (Bild: Microsoft)

Microsoft bereitet derzeit die Veröffentlichung einer neuen Firmwareversion für die Xbox 360 durch einen Betatest vor. Ein Problem ist dabei aufgetaucht: Eine wohl sehr kleine Anzahl älterer Konsolen kommt nicht mit Änderungen bei den unterstützten DVD-Formaten zurecht, durch die gut 1 GByte mehr Daten auf die Scheiben passen sollen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die Lösung scheint schon gefunden: Das Unternehmen kann offenbar über Xbox Live herausfinden, welche Geräte von der Inkompatibilität betroffen sind. Zumindest ein etwas überraschter Spieler hat deshalb ohne große Vorwarnung - und bevor er selbst ein Problem bemerkt hatte - eine Mail von Microsoft bekommen, in der ihm ein Austausch der Konsole angeboten wurde, wie Kotaku.com berichtet. Er bekommt angeblich eine neue, wesentlich leisere Xbox 360 S plus eine einjährige Mitgliedschaft im sonst kostenpflichtigen Xbox Live Gold.

Wie das britische Fachblatt Mcvuk von Microsoft erfahren hat, soll es auch in anderen Fällen einen kostenlosen Umtausch der Konsole geben. Das Unternehmen werde in den meisten Fällen von sich aus auf die Betroffenen zugehen können. Das Problem ist an einer Fehlermeldung mit der Zeile "disc unreadable" oder "disc unsupported" zu erkennen. Das Firmwareupdate befindet sich weiterhin in der Testphase, über den Veröffentlichungszeitpunkt liegen noch keine Informationen vor.

Die Regelung gilt derzeit offiziell nur für Großbritannien. Auf Anfrage von Golem.de sagte ein Sprecher von Microsoft, es sei noch nicht geklärt, wie das Unternehmen in vergleichbaren Fällen in Deutschland reagieren werde.

Nachtrag vom 19. Mai 2011 um 9.30 Uhr:

Inzwischen hat sich der unter dem Pseudonym Major Nelson auftretende Microsoft-Mitarbeiter Larry Hryb zu Wort gemeldet. Angeblich hänge die Konsolenumtauschaktion mit einem nicht näher spezifizierten früheren Update zusammen. Das neue Disc-Format sei gründlich getestet worden und führe, anders als im Artikel beschrieben, bei keiner Xbox 360 zu Problemen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)

Flying Circus 08. Jun 2011

Die wenigsten Hersteller würden dann noch zeitnah verbesserte Geräte rausbringen - das...

Flying Circus 08. Jun 2011

Geht nach allem, was ich gelesen habe, völlig problemlos. Du kannst Dich also entspannt...

derKlaus 19. Mai 2011

einen Haufen Müll Boah, wahnsinn! Komisch, meine Box ist nicht duchgebrannt, trotz des...

Himmerlarschund... 19. Mai 2011

Nintendo nennt seine Konsole PS4? :-D

Vollstrecker 19. Mai 2011

Mit dem neuen Format werden wohl die JTAG Konsolenbesitzer bei aktuellen Spielen dumm aus...


Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

    •  /