Abo
  • Services:

Stationsgebunden

Call-a-Bike-Räder werden nicht mehr flexibel verliehen

In der Hauptstadt wird der flexible Fahrradverleih von Call-a-Bike zuerst abgeschafft, andere Städte sollen folgen. Die Räder müssen dann an Stationen abgegeben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Verleihstation in Hamburg
Verleihstation in Hamburg (Bild: Sir James)

Der Handy-Fahrradverleih Call-a-Bike stellt auf ein stationsgebundenes Verleihsystem um. Bislang konnten registrierte Kunden einfach mit dem Anruf ihres Mobiltelefons überall in der Hauptstadt innerhalb des Stadtrings der S-Bahn Call-a-Bike-Räder nutzen und dort an jeder Straßenecke abstellen. Das ändert sich ab dem 20. Mai 2011 mit dem neuen, stationsgebundenen Verleihsystem, das auch in allen anderen Städten eingeführt wird. Dafür wird der Pauschalpreis gesenkt.

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt

Das neue System erlaubt in Berlin nur noch das Entleihen an 50 Stationen im zentralen Bezirk Mitte. "Im Laufe des Jahres wird das System auf insgesamt rund 80 Stationen zusätzlich in den Stadtteilen Prenzlauer Berg und Kreuzberg ausgebaut. Alle Berliner Pauschaltarif-Kunden erhalten eine persönliche Call-a Bike-Kundenkarte, mit der die Räder am Terminal entliehen werden können", heißt es in der Mitteilung an die Kunden. Eine Ausweitung auf andere Stadtbezirke ist nicht geplant.

Call-a-Bike nennt sich in der Hauptstadt künftig "Call-a-Bike - Stadtrad für Berlin" und soll Bestandteil des öffentlichen Verkehrs werden, so der Betreiber Deutsche Bahn. Für Abokunden der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und der S-Bahn Berlin sowie Inhaber eines Berliner Semestertickets ist ein neuer Tarif eingeführt worden: Bis zum 31. August 2011 kostet der Pauschaltarif 9 Euro im ersten Jahr, danach 18 Euro. Darin sind 30 Nutzungsminuten pro Tag beinhaltet.

"In Hamburg startete Call-a-Bike von Anfang an stationsgebunden", sagte Regina Marusczyk, Sprecherin von DB Mobility Logistics, Golem.de. "Bei stationsgebundenen Systemen ist die Nutzung pro Tag sehr viel häufiger als bei dem flexiblen System." Das flexible System sei für das Unternehmen sehr aufwendig, da die Kunden die Fahrräder häufig sogar außerhalb der Stadtgrenzen abstellten und sie von dort zurückgeholt werden müssten.

Es gibt Call-a-Bike in Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Karlsruhe, Stuttgart, München, Köln und an 50 ICE-Bahnhöfen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

jack-jack-jack 20. Mai 2011

besser als Stationen wäre -die Räder in einen gewissen Bereich innerhalb einer gewissen...

Anonymer Nutzer 19. Mai 2011

Noch viel mehr auffallen kann man da auch mit 1,6 Promille nicht...

Anonymer Nutzer 18. Mai 2011

Das kannst Du komplett vergessen. Ein "Call-a-Bike" kostet 700 EUR, dazu noch Kosten für...

nurzummeckern 18. Mai 2011

Wow. Das ist ja mal wieder ein sinnvoller Dienst der DB! Ist ja genau so toll wie die...

zwangsregistrie... 18. Mai 2011

Also hier in München war (ist es noch) praktikabel. An jeder größeren Kreuzung steht...


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /