Abo
  • Services:

PSN-Hack

Sony engagiert Affinion für Kampf gegen Idenditätsdiebstahl

Damit mit den Daten, die beim Einbruch in das Playstation Network (PSN) in unbefugte Hände gefallen sind, möglichst wenig Schaden angerichtet wird, hat Sony für Spieler in Europa das Unternehmen Affinion angeheuert.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Network
Playstation Network (Bild: Sony)

Betrug bei Auktionshäusern, Schummeleien in Foren oder Chats, aber auch die missbräuchliche Verwendung von Kreditkarten: Davor will Sony Spieler in Europa schützen, deren Daten die bislang unbekannten Hacker aus dem Playstation Network (PSN) kopiert haben. Über sein deutschsprachiges Playstation-Blog gab Sony bekannt, dafür sei das Unternehmen Affinion International Limited engagiert worden. Es solle im Auftrag der geschädigten Personen tätig werden. In den USA hat Sony die Firma Debix angeheuert.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Affinion richtet für den Spieler einen Überwachungs- und Benachrichtigungsdienst ein, der Alarm schlägt, falls sein Name möglicherweise missbräuchlich im Internet verwendet wird. Es gibt eine Software zum Schutz der persönlichen Daten und Unterstützung für die Opfer von Identitätsmissbrauch, wie Sony im Blog erklärt. Außerdem enthält das Paket eine Versicherung zur Abdeckung der Kosten nach einem Identitätsmissbrauch und einen Überwachungsdienst für Kreditkartendaten. Wer den zwölf Monate lang kostenlosen Dienst in Anspruch nehmen möchte, muss sich dafür anmelden. Das ist bislang nicht möglich, aber Sony will "in Kürze" bekanntgeben, wie es geht und wann es so weit ist.

Affinion International Limited hat seinen Hauptsitz in der Stadt Stamford, die im US-Bundesstaat Connecticut liegt. Die deutsche Niederlassung aus Hamburg arbeitet im Bereich der Datensicherheit unter anderem für die Deutsche-Bank-Tochter Berliner Bank. Die in der Öffentlichkeit bislang weitgehend unbekannte Firma ist außerdem in Geschäftsfeldern wie Finanzmarketing und Kundenbindung tätig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€
  2. (aktuell u. a. SanDisk Extreme Pro 1-TB-SSD 229,90€, Logitech Prodigy Tastatur 46,99€)
  3. 1.099,00€
  4. (-80%) 5,99€

elitezocker 18. Mai 2011

Wozu Daten extra im PSN ablegen, die Microsoft sowieso schon seit Jahren über die XBox...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /