• IT-Karriere:
  • Services:

PSN-Hack

Sony engagiert Affinion für Kampf gegen Idenditätsdiebstahl

Damit mit den Daten, die beim Einbruch in das Playstation Network (PSN) in unbefugte Hände gefallen sind, möglichst wenig Schaden angerichtet wird, hat Sony für Spieler in Europa das Unternehmen Affinion angeheuert.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Network
Playstation Network (Bild: Sony)

Betrug bei Auktionshäusern, Schummeleien in Foren oder Chats, aber auch die missbräuchliche Verwendung von Kreditkarten: Davor will Sony Spieler in Europa schützen, deren Daten die bislang unbekannten Hacker aus dem Playstation Network (PSN) kopiert haben. Über sein deutschsprachiges Playstation-Blog gab Sony bekannt, dafür sei das Unternehmen Affinion International Limited engagiert worden. Es solle im Auftrag der geschädigten Personen tätig werden. In den USA hat Sony die Firma Debix angeheuert.

Stellenmarkt
  1. Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV), Kassel
  2. KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn

Affinion richtet für den Spieler einen Überwachungs- und Benachrichtigungsdienst ein, der Alarm schlägt, falls sein Name möglicherweise missbräuchlich im Internet verwendet wird. Es gibt eine Software zum Schutz der persönlichen Daten und Unterstützung für die Opfer von Identitätsmissbrauch, wie Sony im Blog erklärt. Außerdem enthält das Paket eine Versicherung zur Abdeckung der Kosten nach einem Identitätsmissbrauch und einen Überwachungsdienst für Kreditkartendaten. Wer den zwölf Monate lang kostenlosen Dienst in Anspruch nehmen möchte, muss sich dafür anmelden. Das ist bislang nicht möglich, aber Sony will "in Kürze" bekanntgeben, wie es geht und wann es so weit ist.

Affinion International Limited hat seinen Hauptsitz in der Stadt Stamford, die im US-Bundesstaat Connecticut liegt. Die deutsche Niederlassung aus Hamburg arbeitet im Bereich der Datensicherheit unter anderem für die Deutsche-Bank-Tochter Berliner Bank. Die in der Öffentlichkeit bislang weitgehend unbekannte Firma ist außerdem in Geschäftsfeldern wie Finanzmarketing und Kundenbindung tätig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

elitezocker 18. Mai 2011

Wozu Daten extra im PSN ablegen, die Microsoft sowieso schon seit Jahren über die XBox...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
    Next-Gen
    Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

    Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
    2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
    3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

      •  /