Abo
  • Services:
Anzeige
GTX 560 von Asus
GTX 560 von Asus (Bild: Asus)

PC am Fernseher ohne Overscan

Nvidia bietet dafür einen Assistenten an, der mitsamt einer Echtzeitvorschau dafür sorgen soll, dass auf dem Fernseher per HDMI eine pixelgenaue Darstellung möglich wird. Das soll nicht nur per HDMI funktionieren, sondern mit allen Anschlüssen der Grafikkarte - praktisch, wenn die HDMI-Ports des Fernsehers schon belegt sind, aber beispielsweise noch eine VGA-Buchse frei ist.

Anzeige
  • GTX 560 von Asus
  • Die Updates lassen sich auch abschalten.
  • Stark abweichende Takte je nach Modell
  • Die aktuelle Version wird im Treiber angezeigt.
  • Etwas schneller bei beliebten Spielen
  • Neue Skalierung für Fernseher
  • Pixelgenaue Darstellung auch mit Overscan
  • Unterstützung für mehr 3D-Geräte
Pixelgenaue Darstellung auch mit Overscan

Die mit den aktuellen Treibern ab Version 270 eingeführte Funktion für automatische Updates erweitert Nvidia mit Version 275. Die Profile für SLI-Konfigurationen und den optimalen Anti-Aliasing-Modus eines Spiels aktualisieren sich nun vollständig selbst, ohne dass der Anwender dazu etwas tun muss. Nach Angaben von Nvidia hat sich das Unternehmen für diese Methode entschieden, da die benötigten Dateien nur einige Kilobyte groß sind und das andere Übertragungen kaum stören würde.

Ob automatisch installiert oder nur eine Benachrichtigung angezeigt wird, lässt sich über den Treiber einstellen. Wer die Auto-Updates nicht möchte, kann sie auch ganz abschalten oder nur Hinweise auf neue Versionen aktivieren. Auch eine Prüfung auf den neuen Grafiktreiber selbst ist möglich, dessen Installation muss der Benutzer aber in jedem Fall bestätigen.

Wie immer bei Sprüngen in der Versionsnummer seiner Grafiktreiber hat Nvidia nach eigenen Angaben auch einige Spiele beschleunigt. Mit einer GTX 560 soll gegenüber der Version 270 der Treiber 275 bis zu 6 Prozent schneller arbeiten, bei Bulletstorm um bis zu 15 Prozent und mit Portal 2 bis zu 8 Prozent.

Zudem gibt es etliche neue 3D-Profile für Stereoskopie nach 3D Vision, über 525 Spiele werden nun unterstützt - auch das für den 10. Juni 2011 angekündigte Duke Nukem Forever. Zu diesem Spiel hat Nvidia auch eigene Benchmarks veröffentlicht, laut denen der Titel auch in 3D mit über 30 Bildern pro Sekunde laufen soll.

Mit dem Treiber 275 unterstützt Nvidia auch einige neue Anzeigegeräte für 3D Vision, darunter den Acer-Monitor GD245HQA, in den der Infrarotsender für die Shutterbrillen bereits eingebaut ist. Die Betatreiber der Serie 275 sind für Windows 7, Vista und XP auf Nvidias Treiberseiten erhältlich, eine WHQL-geprüfte Version soll noch im Mai 2011 erscheinen.

 Grafikkarten: Nvidia mit GTX 560 und renovierten Treibern

eye home zur Startseite
Atrocity 17. Mai 2011

Danke, habe ich schon selber raus bekommen. Aber die Info gehört meiner Meinung nach in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Bertrandt Services GmbH, Nürnberg
  3. LEMKEN GmbH & Co. KG, Alpen
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Bremervörde


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  2. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  2. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  3. Arbeitsgericht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen

  4. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  5. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuen Looks zu rückständig

  6. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  7. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  8. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  9. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  10. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  2. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  3. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"

  1. Re: Hier die Begründung des Gerichts

    Hackfleisch | 11:12

  2. Re: Freie Meinungsäußerung

    demon driver | 11:11

  3. Re: Das Problem der Presse ist nicht Google,

    \pub\bash0r | 11:11

  4. Re: Giana Sisters in neu ...

    noyoulikeme | 11:09

  5. Re: Die Grundversorgung ist bereits gesichert

    EWCH | 11:09


  1. 10:58

  2. 10:28

  3. 10:13

  4. 09:42

  5. 09:01

  6. 07:05

  7. 06:36

  8. 06:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel