Abo
  • Services:

"Willkommen zurück"-Programm

Sony verärgert Spieler mit PSN-Wiedergutmachung

Das erste Little Big Planet, Wipeout HD oder drei andere nicht taufrische Spiele, dazu eine einmonatige Mitgliedschaft bei Playstation Plus: Sony hat die Entschädigungen für den Hack des Playstation Network vorgestellt - und damit seine Kunden verärgert.

Artikel veröffentlicht am ,
Little Big Planet
Little Big Planet (Bild: Sony)

Im deutschsprachigen Playstation Blog hat Sony Computer Entertainment Europe bekanntgegeben, welche Entschädigung es für die Spieler für die lange Nichtverfügbarkeit des Playstation Network (PSN) und den Diebstahl persönlicher Daten gibt. Im Rahmen des sogenannten "Willkommen zurück"-Programms bekommen Besitzer einer Playstation 3 als Download zwei von fünf älteren Programmen wie Little Big Planet, Wipeout HD oder Ratchet & Clank: Quest for Booty.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München

Auf dem Sony-eigenen Blog wurde die Bekanntmachung fast nur wütend kommentiert. Insbesondere, weil nur Spieler in den USA auf die interessanten Titel Infamous und Dead Nation zugreifen können. Grund dürfte sein, dass beide hierzulande keine jugendschutzkompatible Freigabe durch die USK bekommen haben. Allerdings hätte Sony Deutschland dennoch einige neuere und spannendere Spiele mit ins Angebot aufnehmen können.

Besitzer einer Playstation Portable (PSP) dürfen hierzulande zwei aus vier Titeln wie Modnation Racers oder Pursuit Force wählen.

Wer nicht bereits das kostenpflichtige Playstation Plus abonniert hat, bekommt außerdem eine 30-tägige kostenlose Mitgliedschaft. Das könnte für Sony von Vorteil sein, wenn der ein oder andere Gamer auf den Geschmack kommt und als Kunde bleibt. Plus-Mitglieder müssen 60 Tage Mitgliedschaft nicht zahlen. Das Programm startet, sobald der Store im PSN wieder eröffnet ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. 2,99€

elknipso 04. Jun 2011

was will man von der Firma auch sonst erwarten wenn man sich mal anschaut was sie sich in...

fehlermelder 18. Mai 2011

einfach nur enttäuschend. nicht eine sache dabei, die ich entfernt gebrauchen könnte. wie...

Anonymouse 18. Mai 2011

über einen Monat? In welcher Zeitzone lebst du=

Mister Tengu 18. Mai 2011

Das wären die einzigen Spiele, die ich mir runtergeladen hätte. Danke für nichts, Sony...

Anonymouse 17. Mai 2011

Oder kostenlose Golfbälle.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /