Abo
  • IT-Karriere:

Duke Nukem Forever

Termin für Demo steht

Wie kämpft es sich nach vielen Jahren Entwicklungszeit? Wer das herausfinden möchte, kann ab dem 3. Juni 2011 auf allen drei Plattformen die Demo von Duke Nukem Forever anspielen. Allerdings bekommt nur ein besonderer Personenkreis Zugriff auf die Schnupperversion.

Artikel veröffentlicht am ,
Duke Nukem Forever
Duke Nukem Forever (Bild: 2K Games)

Am 3. Juni 2011 will Publisher 2K Games eine spielbare Demo von Duke Nukem Forever veröffentlichen. Die Probeversion soll für Windows-PC über Steam, für die beiden Konsolen über Xbox Live und das Playstation Network verfügbar sein. Allerdings nur für Spieler, die sich eine "Game of the Year"-Ausgabe von Borderlands gekauft haben und somit per Code ein Mitglied im sogenannten "First Access Club" geworden sind. Ebenfalls bekommt Zugriff auf die Demo, wer Duke Nukem Forever vorbestellt hat. Allerdings beteiligen sich aber nur ausgewählte Händler, darunter Amazon.de und Gamestop, an der Kooperation mit 2K Games.

Wann die Demo für den Rest der Welt verfügbar sein wird, ist bislang unbekannt. Wer die Demo nicht bekommt, muss trotzdem nur noch kurz auf Action warten: Duke Nukem Forever soll am 10. Juni 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 274,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

elknipso 19. Mai 2011

Keine Ironie sondern nur dumme plumpe Polemik die völlig fehl am Platz war.

Trollfeeder 19. Mai 2011

Negierungsphase!^^

elknipso 18. Mai 2011

Sicher nicht alle. Aber der eine oder andere schon. Wenn ich schon sehe was bei mancher...

toastie 18. Mai 2011

das is dann aber deren problem! ich werde das game unterstützen, besser gesagt den...

Flying Circus 18. Mai 2011

Amazon.co.uk kassiert bei Dir vor Lieferung ab? Ulkig, ist mir noch nie passiert...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

    •  /