Abo
  • Services:

Kyocera

Cloudprinting mit mobilen Geräten

Kyocera hat mit dem Cortado Workplace einen Cloudspeicherdienst im Angebot, der jedem Anwender 2 GByte kostenlosen Speicherplatz zur Verfügung stellt. Die darin gespeicherten Dokumente können daraus auch gedruckt werden. Der Workplace selbst ist ein Angebot von Thinprint.

Artikel veröffentlicht am ,
Capture2go
Capture2go (Bild: Kyocera)

Der Cortado Workplace ermöglicht es, Dokumente auf Druckern auszugeben, die über WLAN oder Bluetooth erreichbar sind. Der Cloudspeicher-Druckdienst funktioniert nach Herstellerangaben mit iOS-, Android-, Blackberry- und Symbian-Geräten.

Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Da die benötigten Druckertreiber im Cortado-Hostingcenter installiert und gewartet werden, ist auf Nutzerseite keine Installation von Treibern erforderlich. Der Cortado Workplace soll für alle gängigen Betriebssysteme in den jeweiligen App-Stores oder Marketplaces erhältlich sein. Neben Kyocera sind auch Brother, Dell, Funkwerk, Konica Minolta und Oki Mitglieder der Allianz.

Kyocera hat außerdem mit Capture2go eine kostenlose iOS-Anwendung im Angebot, mit der vom iPhone aus alle Kyocera-Multifunktionsgeräte im Netzwerk erkannt werden. Der Anwender kann zum Beispiel den Scanvorgang auslösen und sieht die gescannten Dokumente wenig später im iPhone oder iPad.

Capture2go steht über den App-Store in iTunes für das iPhone, den iPod touch sowie das iPad zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 899€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 119,90€

Keridalspidialose 17. Mai 2011

Ja. Genauso wie Jölmilmjö.

Demo 17. Mai 2011

Die Zielgruppe von Workplace liegt ja auch eher im Consumer Bereich, für Firmen gibts ne...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /