Abo
  • Services:

ZDF Infokanal

Elektrischer Reporter wieder auf Sendung

Mario Sixtus ist wieder als Elektrischer Reporter auf Sendung. Die 15-minütige Sendung wird sich um den digitalen Wandel in Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur drehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrischer Reporter wieder auf Sendung
Elektrischer Reporter wieder auf Sendung (Bild: Blinkenlichten/Golem.de)

Der Elektrische Reporter wird künftig jeden Mittwoch von 22:45 bis 23:00 Uhr im ZDF Infokanal ausgestrahlt. Mario Sixtus von Blinkenlichten ist wieder mit dabei, allerdings wurde die Sendung inhaltlich überarbeitet und soll sich nun jeweils kurz drei Aspekten der Netzkultur widmen. Deshalb wurde auch die Sendezeit auf 15 Minuten erweitert. Die alten Folgen liefen zwischen September 2008 und März 2010 - ebenfalls im ZDF Infokanal, aber nur alle 14 Tage, in zehn Minuten Länge und jeweils auf ein einzelnes Thema beschränkt.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Die erste neue Folge wird am 18. Mai 2011 gesendet. Sie stellt die Frage, wie sinnvoll die Internet-Enquête-Kommission des Bundestages eigentlich ist und ob sich Männer und Frauen im Netz unterschiedlich verhalten. In der Rubrik "Uebermorgen.TV" wird gezeichnet, wie ein Netz aussehen würde, in dem es keine Anonymität mehr gibt und die Identifikation Pflicht ist. Den Abschluss der Sendung bildet die Rubrik "140 Sekunden", die der Geschichte hinter einem einzelnen Tweet auf den Grund geht.

Der Elektrische Reporter wird nicht nur im Fernsehen, sondern auch wieder über ein Videoblog, in der ZDF Mediathek, auf Youtube und über den iTunes-Store von Apple zu sehen sein. Die erste Episode steht bereits im Elektrischer-Reporter-Labor zur Verfügung. Die Episoden stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz (BY-NC-SA), die Kopieren und Weiterverbreiten der Videos zu nichtkommerziellen Zwecken ausdrücklich erlaubt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

    •  /