Abo
  • IT-Karriere:

ZDF Infokanal

Elektrischer Reporter wieder auf Sendung

Mario Sixtus ist wieder als Elektrischer Reporter auf Sendung. Die 15-minütige Sendung wird sich um den digitalen Wandel in Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur drehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrischer Reporter wieder auf Sendung
Elektrischer Reporter wieder auf Sendung (Bild: Blinkenlichten/Golem.de)

Der Elektrische Reporter wird künftig jeden Mittwoch von 22:45 bis 23:00 Uhr im ZDF Infokanal ausgestrahlt. Mario Sixtus von Blinkenlichten ist wieder mit dabei, allerdings wurde die Sendung inhaltlich überarbeitet und soll sich nun jeweils kurz drei Aspekten der Netzkultur widmen. Deshalb wurde auch die Sendezeit auf 15 Minuten erweitert. Die alten Folgen liefen zwischen September 2008 und März 2010 - ebenfalls im ZDF Infokanal, aber nur alle 14 Tage, in zehn Minuten Länge und jeweils auf ein einzelnes Thema beschränkt.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. ENERCON GmbH, Westerstede

Die erste neue Folge wird am 18. Mai 2011 gesendet. Sie stellt die Frage, wie sinnvoll die Internet-Enquête-Kommission des Bundestages eigentlich ist und ob sich Männer und Frauen im Netz unterschiedlich verhalten. In der Rubrik "Uebermorgen.TV" wird gezeichnet, wie ein Netz aussehen würde, in dem es keine Anonymität mehr gibt und die Identifikation Pflicht ist. Den Abschluss der Sendung bildet die Rubrik "140 Sekunden", die der Geschichte hinter einem einzelnen Tweet auf den Grund geht.

Der Elektrische Reporter wird nicht nur im Fernsehen, sondern auch wieder über ein Videoblog, in der ZDF Mediathek, auf Youtube und über den iTunes-Store von Apple zu sehen sein. Die erste Episode steht bereits im Elektrischer-Reporter-Labor zur Verfügung. Die Episoden stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz (BY-NC-SA), die Kopieren und Weiterverbreiten der Videos zu nichtkommerziellen Zwecken ausdrücklich erlaubt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 El Prez Edition für 26,99€, Total War Warhammer Dark Gods Edition für 11,49€)
  2. 25,99€
  3. (u. a. Two Point Hospital für 14,99€, Bayonetta für 4,40€, Warhammer 40.000: Dawn of War III...
  4. (aktuell u. a. Apacer 480-GB-SSD für 47,99€, Corsair T1 Race Gaming-Stuhl für 229,90€, MSI...

Folgen Sie uns
       


Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /