Abo
  • Services:

Autonavigation

Garmin Nülink 2390 mit 3D Traffic

Garmin hat mit dem Nülink 2390 ein neues Navigationsgerät mit integriertem mobilem Internet vorgestellt. Als neue Funktion wurde 3D Traffic integriert, um möglichst aktuelle Verkehrsinformationen zu liefern.

Artikel veröffentlicht am ,
Nülink 2390
Nülink 2390 (Bild: Garmin)

Das Nülink 2390 kommt mit einer 3D-Traffic-Funktion auf den Markt. Garmin nutzt dafür die Daten von Navteq Traffic Pro. Nutzer sollen dadurch frühzeitig auf Verkehrsstaus hingewiesen werden, so dass das Navigationsgerät Ausweichrouten vorschlägt. Als Datenbasis werden Verkehrssensoren, Informationen der Landesmeldestellen sowie die Daten von internetfähigen Geräten genutzt, die die Navteq-Funktion verwenden.

  • Garmin Nülink 2390
  • Garmin Nülink 2390
  • Garmin Nülink 2390
Garmin Nülink 2390
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

3D-Traffic gehört zu den Nülink-Diensten, die in vielen Ländern Europas zur Verfügung stehen. Damit können Nutzer Informationen aus dem Internet beziehen, um etwa die lokale Suche von Google zu nutzen, aktuelle Wetterinformationen oder Kraftstoffpreise zu erhalten. Neben der Bedienung über den 4,3 Zoll großen Touchscreen ist auch eine Sprachsteuerung möglich. Dabei lassen sich alle Menüoptionen mit der Sprache bedienen.

Der Nülink-Neuling bietet ansonsten Photoreal-3D-Kreuzungsansicht, einen Fahrspurassistenten sowie Nüroute. Letzteres merkt sich häufig angefahrene Ziele abhängig von der Tageszeit und schlägt diese dann automatisch vor, um die Bedienung zu vereinfachen.

Garmin will das Nülink 2390 im Juni 2011 für 240 Euro auf den Markt bringen. Nach dem Kauf kann die Nülink-Funktion ein Jahr lang kostenlos verwendet werden. Wer den Dienst weiter nutzen möchte, zahlt 50 Euro pro Jahr.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

yelda 18. Mai 2011

Ich hatte schon 2 Garmin Geräte ein sehr altes StreetPilot 2620 das lief perfekt, bis...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /