Abo
  • IT-Karriere:

STS-134

Spaceshuttle Endeavour startet heute

Nach der Startverzögerung Ende April unternimmt die US-Weltraumbehörde Nasa heute einen neuen Versuch: Um kurz vor 15 Uhr deutscher Zeit soll die Endeavour zur Internationalen Raumstation abheben. Der vorletzte Start eines Spaceshuttles wird live im Internet übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Space Shuttle Endeavour beim Start
Space Shuttle Endeavour beim Start (Bild: Nasa)

Das Spaceshuttle Endeavour wird voraussichtlich am heutigen 16. Mai 2011 zu seiner letzten Mission starten. Die Endeavour soll um 14:56 Uhr deutscher Zeit (8:56 Uhr Ortszeit) vom US-Raketenstartplatz Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida aus abheben.

Liveübertragung im Netz

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, München, Vierkirchen
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt am Main

Die US-Weltraumbehörde Nasa überträgt den Start live im Internet. Das Angebot Space Livecast bietet ab 12:30 Uhr einen Stream in deutscher Sprache.

Ziel der Raumfähre ist die Internationale Raumstation (ISS). Sie wird unter anderem das wissenschaftliche Instrument Alpha Magnetic Spectrometer (AMS-02) zu der Raumstation transportieren. Mit dem AMS-02 wollen Forscher Antimateriepartikel im All aufspüren.

Start verschoben

Der Start der Endeavour war ursprünglich für den 29. April geplant, musste aber wegen eines Defekts an einem Heizsystem verschoben werden. Das Heizsystem sorgt dafür, dass der Treibstoff für einen Hilfsgenerator nicht einfriert. Die insgesamt drei Generatoren erzeugen Energie, die gebraucht wird, um das Shuttle beim Aufstieg und beim Wiedereintritt in die Atmosphäre zu steuern.

  • Vor dem letzten Flug: das Spaceshuttle Endeavour auf dem Weg zur Startrampe (Foto: Nasa)
  • Endeavour kurz nach dem Start zu einer früheren Mission (Foto: Nasa)
Vor dem letzten Flug: das Spaceshuttle Endeavour auf dem Weg zur Startrampe (Foto: Nasa)

Bei dem Start wird die demokratische Politikerin Gabrielle Giffords anwesend sein. Giffords wurde im Januar bei einem Anschlag schwer verletzt. Ihr Mann Mark Kelly ist der Kommandant der Mission.

Aus nach 30 Jahren

STS-134 ist der letzte Flug der Endeavour und der vorletzte Flug eines Spaceshuttles. Die 135. und letzte Mission wird die Atlantis voraussichtlich Ende Juni 2011 absolvieren. Damit endet die Ära der Raumfähren.

Das erste Spaceshuttle startete am 12. April 1981. In den 30 Jahren gab es zwei schwere Unfälle: Am 18. Januar 1986 explodierte die Challenger gut eine Minute nach dem Start. Am 1. Februar 2003 zerbrach die Columbia bei Wiedereintritt in die Erdatmosphäre.

Nachtrag vom 16. Mai 2011, 16.40 Uhr:

Ergänzt um das Video vom Start der Endeavour.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

Hotohori 17. Mai 2011

Tja, damit geht ein weiterer Meilenstein in der Raumfahrt zu Ende. Fand es damals schon...

Hotohori 17. Mai 2011

Die Raumfähren sind ja nicht die einzige Art, wie die Leute da hoch kommen. In den...

Duke_TLC 16. Mai 2011

Hmm, ich bin irritiert. Habe gerade was total anders im Netz angeschaut (Demo Video zu...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
      Digitaler Knoten 4.0
      Auto und Ampel im Austausch

      Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
      2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
      3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

        •  /