Abo
  • Services:

Autonavigation

Tomtom Start 20 gibt es für 140 Euro

Tomtom hat drei neue Autonavigationsgeräte für Einsteiger auf den Markt gebracht. Das günstigste Modell Start 20 mit 4,3-Zoll-Touchscreen und Kartenmaterial von Westeuropa kostet 140 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Start 20
Start 20 (Bild: Tomtom)

Die drei neuen Modelle der Start-20-Baureihe kommen mit aktualisiertem Kartenmaterial auf den Markt. So wurden jüngst rund zwei Millionen Straßenkilometer und mehr grafische Details hinzugefügt. Der Datenbestand von Restaurants, Hotels, Tankstellen und Ähnlichem wurde aufgestockt und kennt nun auch Telefonnummern und Öffnungszeiten.

  • Tomtom Start 20
  • Tomtom Start 20 mit Kfz-Halterung
Tomtom Start 20 mit Kfz-Halterung
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Generell unterstützen die Geräte IQ Routes. Mittels IQ Routes sollen mit Hilfe historischer Verkehrsdaten regelmäßige Stauquellen frühzeitig umgangen werden, wie etwa ein Verkehrsstau auf einem Autobahnabschnitt jeden Montagmorgen. Bei der Routenberechnung wird dieser Bereich dann zu dieser Tageszeit gemieden. Zu anderen Uhrzeiten oder an anderen Wochentagen wird dieser Bereich hingegen nicht umgangen.

Diese Verkehrsdaten sammelt Tomtom in einer zentralen Datenbank. Alle Besitzer eines Tomtom-Geräts können sich auf Wunsch daran beteiligen, um diese Daten an den Hersteller zu senden. Zudem sammelt Tomtom so Daten zu tatsächlichen Fahrgeschwindigkeiten, um die Ankunftszeit exakter bestimmen zu können. Bei der Navigation helfen ein überarbeiteter Fahrspurassistent mit 3D-Darstellung, gesprochene Straßennamen sowie ein Parkplatzassistent.

Lagesensor dreht Bildinhalt um 180 Grad

Die drei Modelle besitzen einen Lagesensor, um das Displaybild um 180 Grad drehen zu können. Damit kann das Gerät etwa auf dem Armaturenbrett angebracht werden, allerdings muss die passende Befestigungsplatte als Zubehör dazugekauft werden. Zwei Start-Modelle der 20er Baureihe haben einen 4,3 Zoll großen Touchscreen, das 25er Modell hat einen 5-Zoll-Touchscreen.

Alle drei neuen Start-Modelle sollen ab sofort verfügbar sein. Das Start 20 Central Europe mit 4,3-Zoll-Bildschirm gibt es für 140 Euro. Mitgeliefert werden Karten von 19 Ländern Europas. 160 Euro kostet das Start 20 Europa ebenfalls mit 4,3-Zoll-Display. Hier gehören insgesamt Karten von 45 Ländern dazu, wobei nur 25 Länderkarten vollständig sind. Die übrigen Länder decken nicht das gesamte Straßennetz ab. Das gilt auch für das Start 25 Europe, das mit 5-Zoll-Touchscreen für 180 Euro verkauft wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-73%) 7,99€
  3. 14,99€
  4. 31,99€

paulmuaddib 16. Mai 2011

Darüber bin ich auch Anfangs gestolpert. Sie bedeutet folgendes: Du musst demnächst...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Note 9 - Test

Das Galaxy Note 9 von Samsung bietet neben dem S Pen nur sehr wenige Unterschiede zum Galaxy S9+. Samsung sollte sich überlegen, wie sich die Note-Reihe in Zukunft wieder etwas interessanter gestalten lässt.

Galaxy Note 9 - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /