Abo
  • Services:

Nokia

Aus für "Ovi"

Nokia verabschiedet sich von "Ovi". Die Marke wurde 2007 eingeführt und unter ihr Nokias Dienste gebündelt, die künftig unter dem Namen Nokia vermarktet werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia: Aus für "Ovi"

Ab Juli 2011 nimmt Nokia Abschied von Ovi. Dann sollen die ersten Geräte auf den Markt kommen, auf denen die ersten Ovi-Dienste unter neuem Namen zu finden sind. Sie heißen künftig Nokia Services und die Dachmarke Ovi wird durch Nokia ersetzt, kündigt der finnische Mobiltelefonhersteller in einem Blogeintrag an. Die eigentlichen Dienste laufen weiter und auch ihre Weiterentwicklung soll wie geplant fortgesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. XOX Gebäck GmbH, Hameln
  2. AKDB, München

Dennoch verdeutlicht der Namenswechsel die veränderte Strategie bei Nokia. Nokias Pläne, sich von einem Mobiltelefonhersteller zum Serviceanbieter zu wandeln und mit Ovi eine zweite starke Marke aufzubauen, scheinen zu Ende. Das bedeutet nicht, dass sich Nokia von den Diensten verabschiedet, sie werden aber wieder stärker integriert. Und das spiegelt sich nun auch in der Markenstrategie wider.

Bis Ende 2012 soll die Marke Ovi komplett durch Nokia ersetzt sein. Wer Ende 2011 ein neues Nokia-Telefon kauft, soll darauf die Dienste schon unter neuem Namen finden. Auf älteren Geräten werden die Namen mit künftigen Softwareupdates ausgetauscht.

Nokia sei eine sehr bekannte und von vielen geliebte Marke, erläutert Nokias Marketingchef Jerri DeVard. Da die mobilen Dienste eng in Nokias Geräte integriert sind, sei keine Differenzierung mehr notwendig. Die eigentlichen Dienste bleiben unverändert. Auch die Pläne für deren Weiterentwicklung will Nokia nicht verändern. Es handle sich um eine reine Namensänderung.

Nokia hatte die Marke Ovi 2007 vorgestellt und seine Onlinedienste unter der Marke gebündelt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

lostname 16. Mai 2011

Ja, die Mobilfunk-Sparte von MS. ;-)


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Golem.de live

Wir reden gemeinsam mit unserer Community über das große Spiel 2018, Red Dead Redemption 2, nach dem Test.

Red Dead Redemption 2 - Golem.de live Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /