Abo
  • IT-Karriere:

GNU Telephony

Sip Witch Server in erster stabiler Version

Eine freie Alternative zu Skype soll GNU Free Call der Free Software Foundation werden: Version 1.0 des GNU SIP Witch Server ist fertig, eine erste Version des passenden Clients wurde ebenfalls veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
gnutelephony.org
gnutelephony.org (Bild: Logo des Gnu Telephony Projektes)

Knapp zwei Monate nach der Ankündigung des GNU-Free-Call-Projekts steht der GNU SIP Witch Server in der Version 1.0 zur Verfügung. Mit der aktuellen Version lässt sich ein Peer-to-Peer-Netz aufbauen, über das per ZRTP verschlüsselt kommuniziert werden kann. Das GNU-Free-Call-Projekt strebt eine freie Alternative zu Skype an.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München
  2. Concardis GmbH, Eschborn

Der Server lässt sich bis jetzt für Mac OS X, BSD-Systeme, Windows und Linux kompilieren. Eine Variante, die auf Googles Android läuft, soll noch folgen. Ebenfalls diesen Sommer soll noch ein Webportal starten, das die Kommunikation von SIP-fähigen Telefonen oder entsprechender Software ermöglichen soll. Im Hintergrund des Webportals soll die stabile Version von SIP Witch laufen. Eine Übersicht über die geplanten Funktionen des Portals findet sich im Projekt-Wiki.

Mit dem Server ist auch eine erste Version des Desktopclients TAP erschienen. Dieser ist allerdings nicht viel mehr als eine Studie. Geplant ist ein einfach zu bedienendes GUI, das den SIP Witch Server konfiguriert. Dadurch sollen Gespräche durch einen simplen Knopfdruck aufgebaut werden können. Zurzeit unterstützt TAP allerdings weder Verschlüsselung noch andere wichtige Funktionen. Eine Anleitung, um SIP Witch zu konfigurieren und mit Twinkle unter Ubuntu zu benutzen, bietet das Projekt an.

Der Quellcode des gesamten Projekts, darunter auch SIP Witch 1.0 und TAP, steht zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€

elgooG 16. Mai 2011

Skype ist einfach eine Seuche. Man ist praktisch gezwungen es zu verwenden, weil $Über(ge...

Jossele 16. Mai 2011

Warum liest du dir den Artikel nicht genauer durch? "Mit dem Server ist auch eine erste...

abracadaboum 16. Mai 2011

Zitat von der HP (2. Satz Startseite :-) ): "We also wish to make it easy to use the...

visum 16. Mai 2011

Skype: http://www.skype.com/content/dam/skype/images/site/features/features-1.jpg...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /