Abo
  • Services:

Samsung-Firmware

Android 2.3 unter anderem für Galaxy S und Galaxy Tab

Samsung bringt Android 2.3 "Gingerbread" nicht nur auf das Galaxy S und Galaxy Tab. Die neue Firmware soll auch für die Galaxy-Smartphones Ace, Gio, Fit und mini angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch das Galaxy Tab bekommt Android 2.3
Auch das Galaxy Tab bekommt Android 2.3 (Bild: Golem.de)

Besitzer von Samsungs 7-Zoll-Tablet Galaxy Tab und der Smartphones Galaxy S I9000, Galaxy Ace, Galaxy Gio, Galaxy mini und Galaxy Fit müssen nicht mehr lange auf Gingerbread warten. Wie der südkoreanische Hersteller ankündigte, können ab Mitte Mai 2011 erst Nutzer in Großbritannien und nordischen Ländern ein Firmwareupgrade durchführen, danach sollen Stück für Stück Nutzer anderer europäischer Länder, Nordamerikas und weiterer Regionen versorgt werden.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Mit dem Upgrade auf Android 2.3 verspricht Samsung eine bessere Geräteleistung bei geringerer CPU-Last und eine verbesserte Bedienoberfläche. Laut Hersteller wird das Upgrade auf Gingerbread über die Geräteverwaltungssoftware Kies angeboten. Es ist also eine USB-Verbindung zum PC nötig. Die Mac-OS-X-Version von Kies bietet Samsung für seine Galaxy-Geräte weiterhin nicht an.

Bisher bieten nur wenige Hersteller Gingerbread-Upgrades für ihre Android-basierten Smartphones oder Tablets an. Damit ist Samsung diesmal recht zeitig dran und gehört nicht mehr zu den Nachzüglern. HTC war aber etwas schneller und brachte Anfang Mai 2011 ein Upgrade für Android 2.3 für das Incredible S und für das Desire HD. Die Geräte können sich anders als bei Samsung längst drahtlos selbst ("over the air") aktualisieren.

Wann Samsung und HTC auf Android 2.3.3 (Februar 2011) oder Android 2.3.4 (Mai 2011) aktualisieren, ist noch nicht bekannt. Für Googles Nexus S und dessen Vorgänger Nexus One ist Android 2.3.4 bereits seit Anfang Mai 2011 erhältlich. Android 2.3.4 bringt wichtige Änderungen bezüglich der Sicherheit. Zumindest Termine und Kontakte werden damit vollständig verschlüsselt übertragen.



Anzeige
Hardware-Angebote

Trollfeeder 17. Mai 2011

Typisch, da wird sich am Beispiel festgehalten. Du willst mir doch nicht erzählen, dass...

Eve 16. Mai 2011

Sind 2 verschiedene Modelle, wenn auch auf ähnlicher Hardware basierend. So hat das Nexus...

RazorHail 16. Mai 2011

naja, es gibt schon einige neuerungen von 2.2 auf 2.3 aber die meisten interessieren...

RazorHail 16. Mai 2011

ich glaube es gibt einen Unterschied zwischen UMTS und dem eigentlichen Telefonieren...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /