Abo
  • Services:

eBay

Deutlich höhere Gebühren für Privatverkäufe

Für private Verkäufer brechen bei eBay schwere Zeiten an. Die Gebührenstruktur des Onlineauktionshauses wird vereinheitlicht, und das bedeutet: Für Auktionserlöse sind künftig höhere Gebühren zu zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
eBay: Deutlich höhere Gebühren für Privatverkäufe
(Bild: eBay)

EBay nimmt von privaten Verkäufern ab dem 13. Juni 2011 mehr Provision. Einheitlich werden neun Prozent des Verkaufspreises zusätzlich zu den Einstellgebühren verlangt. Ab diesem Datum liegt der einheitliche Satz für Verkaufsprovisionen bei neun Prozent. Ein Kostendeckel von 45 Euro verhindert, dass die Belastung bei Produkten über 500 Euro übermäßig stark steigt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Deutsches Patent- und Markenamt, München

Die alte Provisionsstruktur mit ihren drei Abstufungen wird abgeschafft. Sie sah unterschiedliche Sätze für Verkäufe zwischen 1 und 50 Euro, 50,01 und 500 Euro sowie für Verkaufserlöse von über 500 Euro vor. Bei Preisen über 50 Euro und bis 500 Euro verlangt eBay bislang 4 Euro plus fünf Prozent für den Teil über 50 Euro. Bei Werten über 500 Euro fallen bis zum 13. Juni 26,50 Euro und zwei Prozent an für den Teil, der über 500 Euro liegt.

Hohe Preissteigerungen

Auf den ersten Blick ist der einheitliche Satz von neun Prozent leichter überschaubar. Er sorgt jedoch dafür, dass bei vielen Produkten eine höhere Provision als bisher anfällt. Bisher kostete es zum Beispiel 5,50 Euro Provision, ein Produkt für 80 Euro über eBay zu verkaufen. Nun sind es 7,20 Euro. 500-Euro-Produkte kosten 45 Euro Provision - bislang war es mit 26,50 Euro deutlich weniger.

Bei günstigen Produkten hingegen ist die Verkaufsprovision nur moderat teurer geworden. Bislang wurden acht Prozent bei Verkaufspreisen zwischen 1 und 50 Euro verlangt - nun ist es der einheitliche Satz von neun Prozent. Von der neuen Provisionsstruktur sind einige Artikelgruppen ausgenommen: Bei Handyverträgen, Fahrzeugen und Inseraten gelten die alten Gebührenstrukturen des Onlineauktionshauses. Auf gewerbliche Verkäufer hat die neue Preisliste keine Auswirkungen.

In den einschlägigen Foren herrscht teilweise Unverständnis über die Entscheidung von eBay, die Gebühren zu erhöhen. Aufgrund des hohen Marktanteils bei Onlineauktionen haben die Nutzer nur wenige Möglichkeiten, ihre Artikel über andere Plattformen erfolgversprechend zu verkaufen. 



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und weitere 50€ mit Gutscheincode "MASTERPASS50" und Zahlung mit Masterpass
  2. bei Caseking kaufen
  3. 1.099€
  4. 39,99€ statt 59,99€

martos2 01. Mai 2012

Hallo! @SamN8 Bei der Aktion mit dem USB KEY habe ich nicht mit gemacht, also hier zu...

rennmario 04. Jul 2011

Ganz neu ist jetzt die Seite https://tomfy.com/create/, da kann man seine Sachen in Form...

indianajoe 18. Mai 2011

Das mit der kritischen Masse ist absolut richtig, die erreichen aber Plattformen wie www...

indianajoe 18. Mai 2011

Thumps up! Ich bin absolut dafür. Ich kann die Leuten, die sich alle Jahre wieder über...

zerberus 17. Mai 2011

du gibst dir die Antwort doch selber. Genau so ist das bei revvler auch der Fall...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Just Cause 4 und Rage 2 Physik und Psychopathen
  2. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  3. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  3. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /