Abo
  • Services:
Anzeige
Windmühle im Museum in Cloppenburg
Windmühle im Museum in Cloppenburg (Bild: Ludmiła Pilecka)

Nachzügler

E-Plus startet LTE-Testnetz in Cloppenburg

Windmühle im Museum in Cloppenburg
Windmühle im Museum in Cloppenburg (Bild: Ludmiła Pilecka)

LTE-Nachzügler E-Plus hat den Standort seines ersten Testnetzes für Mobilfunk der 4. Generation bekanntgegeben. Doch die Endgeräte seien weiterhin noch teuer und unausgereift, klagt der Firmenchef.

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus startet LTE im ländlichen Niedersachsen. "In wenigen Tagen geht unser Testfeld in Cloppenburg an den Start", sagte der E-Plus-Vorstandschef Thorsten Dirks dem Nachrichtenmagazin Focus.

Anzeige

E-Plus war beim Datennetzwerkausbau lange sehr zurückhaltend. Wer sein Netz mit viel Aufwand für schnelle Datenübertragung aufrüste, laufe Gefahr, die Kosten nicht wieder hereinzuholen, hieß es zur Begründung. "Die meisten Mobilfunknutzer benötigen gar keine schnelle Datenverbindung", sagte Dirks noch im Oktober 2008.

"Es gibt bei allen Anbietern nur verstreute Standorte, Endgeräte sind noch teuer und unausgereift", kommentierte Dirks den jetzigen Stand des LTE-Ausbaus in Deutschland. "Aber wenn sich die Nachfrage der Kunden schneller und massiver ändert, können wir dank der Tests umgehend den nächsten technologischen Schritt machen."

Der E-Plus-Mutterkonzern KPN hatte angekündigt, seine Ausgaben in Deutschland und Belgien zu erhöhen. In den Ländern erzielt KPN 30 Prozent seines konzernweiten Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). In Deutschland will KPN bis 2015 seinen Marktanteil von 16 Prozent auf über 20 Prozent erhöhen. Die E-Plus-Gruppe erzielt aktuell 35 Prozent der Kundenumsätze abseits des Sprachgeschäfts.

Golem.de erfuhr aus unternehmensnahen Kreisen des Konkurrenten Vodafone, dass der britische Konzern in Deutschland bereits knapp zwei Millionen Haushalte mit LTE versorgen kann und plant, das gesamte existierende GSM-Mobilunknetz mit LTE aufzurüsten.

Nachtrag vom 16. Mai 2011, 16:42 Uhr

"Der LTE-Standort Cloppenburg wurde von unserem Technik-Partner ZTE gebaut", sagte ein E-Plus-Sprecher Golem.de. "Bei dem LTE-Aufbau handelt es sich um einen rein internen Test im Frequenzband 2,6 GHz. LTE wird also in Cloppenburg zur Zeit nicht-öffentlich genutzt."


eye home zur Startseite
riuk 16. Mai 2011

hahaha, LTE bekommen die, die kein vernünftiges DSL bekommen können...

I killed the girl 16. Mai 2011

Es gibt bei E+ noch Standorte in erheblicher Anzahl wo ausschließlich GPRS angeboten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. mateco GmbH, Stuttgart
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  2. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  3. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. So und nur so!

    Vögelchen | 01:28

  2. Re: Was ist mit Salt?

    corruption | 01:20

  3. Re: Um die Besucher brauchen die sich keine...

    bentol | 01:20

  4. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    p4m | 01:18

  5. Re: Kein Thema...

    486dx4-160 | 01:09


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel