Abo
  • Services:

Nachzügler

E-Plus startet LTE-Testnetz in Cloppenburg

LTE-Nachzügler E-Plus hat den Standort seines ersten Testnetzes für Mobilfunk der 4. Generation bekanntgegeben. Doch die Endgeräte seien weiterhin noch teuer und unausgereift, klagt der Firmenchef.

Artikel veröffentlicht am ,
Windmühle im Museum in Cloppenburg
Windmühle im Museum in Cloppenburg (Bild: Ludmiła Pilecka)

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus startet LTE im ländlichen Niedersachsen. "In wenigen Tagen geht unser Testfeld in Cloppenburg an den Start", sagte der E-Plus-Vorstandschef Thorsten Dirks dem Nachrichtenmagazin Focus.

Stellenmarkt
  1. BREKOM GmbH, Bremen
  2. Universität Hamburg, Hamburg

E-Plus war beim Datennetzwerkausbau lange sehr zurückhaltend. Wer sein Netz mit viel Aufwand für schnelle Datenübertragung aufrüste, laufe Gefahr, die Kosten nicht wieder hereinzuholen, hieß es zur Begründung. "Die meisten Mobilfunknutzer benötigen gar keine schnelle Datenverbindung", sagte Dirks noch im Oktober 2008.

"Es gibt bei allen Anbietern nur verstreute Standorte, Endgeräte sind noch teuer und unausgereift", kommentierte Dirks den jetzigen Stand des LTE-Ausbaus in Deutschland. "Aber wenn sich die Nachfrage der Kunden schneller und massiver ändert, können wir dank der Tests umgehend den nächsten technologischen Schritt machen."

Der E-Plus-Mutterkonzern KPN hatte angekündigt, seine Ausgaben in Deutschland und Belgien zu erhöhen. In den Ländern erzielt KPN 30 Prozent seines konzernweiten Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). In Deutschland will KPN bis 2015 seinen Marktanteil von 16 Prozent auf über 20 Prozent erhöhen. Die E-Plus-Gruppe erzielt aktuell 35 Prozent der Kundenumsätze abseits des Sprachgeschäfts.

Golem.de erfuhr aus unternehmensnahen Kreisen des Konkurrenten Vodafone, dass der britische Konzern in Deutschland bereits knapp zwei Millionen Haushalte mit LTE versorgen kann und plant, das gesamte existierende GSM-Mobilunknetz mit LTE aufzurüsten.

Nachtrag vom 16. Mai 2011, 16:42 Uhr

"Der LTE-Standort Cloppenburg wurde von unserem Technik-Partner ZTE gebaut", sagte ein E-Plus-Sprecher Golem.de. "Bei dem LTE-Aufbau handelt es sich um einen rein internen Test im Frequenzband 2,6 GHz. LTE wird also in Cloppenburg zur Zeit nicht-öffentlich genutzt."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. 15,99€

riuk 16. Mai 2011

hahaha, LTE bekommen die, die kein vernünftiges DSL bekommen können...

I killed the girl 16. Mai 2011

Es gibt bei E+ noch Standorte in erheblicher Anzahl wo ausschließlich GPRS angeboten...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /