Abo
  • Services:

Drahtlose Netze

Intel verkauft Aktien von Wimax-Anbieter

Für einen Kurssturz um 16 Prozent bei Clearwire, einem Entwickler von Wimax-Technik, ist Intel verantwortlich. Der Chiphersteller hatte zuvor 10 Millionen Clearwire-Aktien verkauft, was als weiterer Rückzugsschritt von dieser Technologie gewertet wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Clearwire bietet ein Wimax-Netz und verschiedene 4G-Modems
Clearwire bietet ein Wimax-Netz und verschiedene 4G-Modems (Bild: Clearwire)

Mit einer Mitteilung bei der US-Börsenaufsicht SEC hat Intel den Verkauf eines Teils seiner Anteile an Clearwire bekanntgegeben. Der Mitteilung zufolge hält Intel 102 Millionen Aktien von Clearwire, 10 Millionen davon wurden nun abgesetzt. Das sorgte an den US-Börsen für einen Kurssturz der Papiere um 16 Prozent, die größten Verluste für Clearwire in knapp zwei Jahren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Bosch Gruppe, Magdeburg

In Clearwire hatte Intel seit dem Jahr 2006 investiert, um Wimax voranzubringen. Die einst hohen Erwartungen in die Technik haben sich bisher jedoch nicht erfüllt, was auch am Erfolg von LTE liegt. Laut Bloomberg will auch Clearwire in Zukunft LTE-Lösungen anbieten.

In der Praxis hatte sich bei Feldversuchen in Taiwan gezeigt, dass die ursprünglich angestrebte eine Basisstation für einen Umkreis von 75 Kilometern in städtischen Umgebungen nicht ausreicht. Zwar ist auch die Dichte der Zellen bei LTE kaum geringer, LTE gilt aber als Verfahren mit mehr Reserven.

Nokia Siemens Networks, als ein Ausrüster, der sowohl Geräte für LTE als auch Wimax anbietet, sah bereits 2009 eine Koexistenz beider Standards voraus. Inzwischen haben sich andere einstige Wimax-Verfechter, wie Cisco, von der Technik schon verabschiedet. Intel wiederum hatte jüngst den LTE-Spezialisten SySDsoft übernommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /