Abo
  • Services:

Blizzard

Mit Eirena, Kormac und Lyndon durch Diablo 3

Computergesteuerte Begleiter gab es schon in Diablo 2. Jetzt hat Blizzard mehr über die KI-Kameraden in Diablo 3 verraten und ein Gameplay-Video veröffentlicht, das sie in Aktion zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Diablo 3
Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Wer in den Schlachten von Diablo 3 auf Hilfe angewiesen ist, kann im Spielverlauf auch Unterstützung durch einen computergesteuerten Kameraden anfordern. Drei Begleiter wird es geben: eine Zauberin namens Eirena, den Templer Kormac und den Schurken Lyndon. Anders als in Diablo 2 sollen die KI-Kumpels wesentlich detailreicher und interessanter ausgearbeitet sein, hat Gamestar direkt von Blizzard erfahren. Jeder Begleiter soll über eine Hintergrundgeschichte verfügen, die durch Quests erzählt wird. Außerdem kommentieren die Mitstreiter besondere Ereignisse oder plaudern mit dem Spieler.

Stellenmarkt
  1. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Die Begleiter steigen durch gewonnene Erfahrungspunkte allmählich im Level auf. Alle paar Stufen darf der Spieler bestimmte Talente auswählen, die Fähigkeiten freischalten. Wenn die Sidekicks einen Kampf verlieren, sterben sie nicht dauerhaft, sondern erwachen nach ein paar Minuten wieder aus ihrer Ohnmacht; der Spieler kann das durch persönliche Zuwendung stark beschleunigen.

Blizzard hat erst vor wenigen Tagen angekündigt, dass voraussichtlich im 3. Quartal 2011 eine Betatestphase von Diablo 3 beginnt. Wenn da alles glattgeht, könnte das Actionrollenspiel noch vor Ende 2011 auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  3. 32,99€
  4. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Wolf als Gast 16. Mai 2011

Das macht heute fast jedes Spiel. Final Fantasy&Co werden die Spieler auch nur ohnmächtig...

Nolan ra Sinjaria 14. Mai 2011

also ich lese den Artikel so, dass man einen Hireling mitnehmen kann. Da sind wir noch...


Folgen Sie uns
       


WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live)

Nach dem Mitternachtsstream beginnt in Battle for Azeroth für uns der Alltag im Addon in Kul Tiras. Dank des Chats gibt es spannende Ablenkungen.

WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /