Abo
  • IT-Karriere:

Adobe

Flash Player 10.3 für Desktop und Android ist fertig

Adobe hat seinen Flash Player in der Version 10.3 für Windows, Linux und Mac OS sowie für Android veröffentlicht. Auch eine neue Version des Flash Player Incubator gibt es, eine Vorschau auf kommende Techniken, die in Flash integriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe: Flash Player 10.3 für Desktop und Android ist fertig

Der Flash Player 10.3 verspricht in erster Linie einen besseren Schutz der Privatsphäre, da sich Flash-Cookies nun über die Browsereinstellungen löschen lassen, sofern dies auch vom Browser unterstützt wird. Außerdem ist es unter Windows, Linux und Mac OS X möglich, Einstellungen zu Privatsphäre, Sicherheit und Datenspeicherung über die entsprechenden Dialoge des Betriebssystems vorzunehmen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig

Neu ist auch eine Echo-Unterdrückung, die für eine bessere Sprachqualität bei in Flash umgesetzten Konferenzlösungen, Telefonie und Sprachchats in Spielen sorgen soll. Unter Mac OS X bietet der Flash Player 10.3 automatische Benachrichtigungen an, um über Updates zu informieren. Für Webseitenbetreiber verbessert Adobe die Messung der Videonutzung. Die entsprechende Funktion - Adobes Media Measurement - soll nur zwei Zeilen Code erfordern.

Darüber hinaus schließt Adobe einige kritische Sicherheitslücken im Flash Player. Es ist möglich, Applikationen damit zum Absturz zu bringen und vermutlich auch Code auszuführen. Laut Adobe gibt es bereits Berichte, dass eine der Lücken (CVE-2011-0627) bereits aktiv von Malware ausgenutzt wird. Adobe liege aber noch kein funktionierendes Beispiel dafür vor.

Flash Player für Android 3.0 und 3.1

Auch für Android steht der Flash Player 10.3 zum Download bereit. Er läuft nur auf der Tabletversion Android 3.0 alias Honeycomb sowie dem kürzlich veröffentlichten Update Android 3.1. Hier verspricht Adobe eine deutliche Leistungssteigerung.

Weitere Details zu der neuen Version finden sich in den Release Notes.

Flash Player Incubator

Zusammen mit der Veröffentlichung des Flash Player 10.3 hat Adobe auch den Flash Player Incubator aktualisiert: In dieser Entwicklerversion gibt Adobe einen Ausblick auf Technik, die in künftige Versionen des Flash Player einfließen soll. Neue APIs sollen für höhere Leistung und mehr Sicherheit sorgen. Zudem verbessere Adobe die Videounterstützung und führt eine Lösung für Customer Experience Management (CEM) ein.

Die bisher unter dem Namen Molehill entwickelte 3D-Technik heißt künftig Stage 3D und ist Bestandteil der aktuellen Incubator-Version. Dabei handelt es sich um ein neues Modell für 2D- und 3D-Rendering, das an WebGL angelehnt und über das neue Stage-3D-API nutzbar ist. Damit lässt sich GPU-beschleunigte 2D- und 3D-Grafik plattformübergreifend umsetzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)

Arkonos 13. Mai 2011

Versuch mal die 64bit version. Ist zwar noch in der beta phase, aber leuft bei mir unter...

HectorFratzenbuch 13. Mai 2011

Auf meinem DesireHD (2.2) hab ich gestern das Update auf 10.3.181.14 ganz normal per...

mwi 13. Mai 2011

Also ich freu mich über diese News, auch wenn wieder einige schreien werden, dass Flash...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /