Abo
  • Services:

Adobe

Flash Player 10.3 für Desktop und Android ist fertig

Adobe hat seinen Flash Player in der Version 10.3 für Windows, Linux und Mac OS sowie für Android veröffentlicht. Auch eine neue Version des Flash Player Incubator gibt es, eine Vorschau auf kommende Techniken, die in Flash integriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe: Flash Player 10.3 für Desktop und Android ist fertig

Der Flash Player 10.3 verspricht in erster Linie einen besseren Schutz der Privatsphäre, da sich Flash-Cookies nun über die Browsereinstellungen löschen lassen, sofern dies auch vom Browser unterstützt wird. Außerdem ist es unter Windows, Linux und Mac OS X möglich, Einstellungen zu Privatsphäre, Sicherheit und Datenspeicherung über die entsprechenden Dialoge des Betriebssystems vorzunehmen.

Stellenmarkt
  1. Berlin Institute of Health, Berlin
  2. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart, Eschborn bei Frankfurt am Main, Hannover, Hamburg, München

Neu ist auch eine Echo-Unterdrückung, die für eine bessere Sprachqualität bei in Flash umgesetzten Konferenzlösungen, Telefonie und Sprachchats in Spielen sorgen soll. Unter Mac OS X bietet der Flash Player 10.3 automatische Benachrichtigungen an, um über Updates zu informieren. Für Webseitenbetreiber verbessert Adobe die Messung der Videonutzung. Die entsprechende Funktion - Adobes Media Measurement - soll nur zwei Zeilen Code erfordern.

Darüber hinaus schließt Adobe einige kritische Sicherheitslücken im Flash Player. Es ist möglich, Applikationen damit zum Absturz zu bringen und vermutlich auch Code auszuführen. Laut Adobe gibt es bereits Berichte, dass eine der Lücken (CVE-2011-0627) bereits aktiv von Malware ausgenutzt wird. Adobe liege aber noch kein funktionierendes Beispiel dafür vor.

Flash Player für Android 3.0 und 3.1

Auch für Android steht der Flash Player 10.3 zum Download bereit. Er läuft nur auf der Tabletversion Android 3.0 alias Honeycomb sowie dem kürzlich veröffentlichten Update Android 3.1. Hier verspricht Adobe eine deutliche Leistungssteigerung.

Weitere Details zu der neuen Version finden sich in den Release Notes.

Flash Player Incubator

Zusammen mit der Veröffentlichung des Flash Player 10.3 hat Adobe auch den Flash Player Incubator aktualisiert: In dieser Entwicklerversion gibt Adobe einen Ausblick auf Technik, die in künftige Versionen des Flash Player einfließen soll. Neue APIs sollen für höhere Leistung und mehr Sicherheit sorgen. Zudem verbessere Adobe die Videounterstützung und führt eine Lösung für Customer Experience Management (CEM) ein.

Die bisher unter dem Namen Molehill entwickelte 3D-Technik heißt künftig Stage 3D und ist Bestandteil der aktuellen Incubator-Version. Dabei handelt es sich um ein neues Modell für 2D- und 3D-Rendering, das an WebGL angelehnt und über das neue Stage-3D-API nutzbar ist. Damit lässt sich GPU-beschleunigte 2D- und 3D-Grafik plattformübergreifend umsetzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 970 EVO 500 GB für 145,89€ inkl. Versand statt 156,81€ im Vergleich)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 52,26€)
  3. 15,99€

Arkonos 13. Mai 2011

Versuch mal die 64bit version. Ist zwar noch in der beta phase, aber leuft bei mir unter...

HectorFratzenbuch 13. Mai 2011

Auf meinem DesireHD (2.2) hab ich gestern das Update auf 10.3.181.14 ganz normal per...

mwi 13. Mai 2011

Also ich freu mich über diese News, auch wenn wieder einige schreien werden, dass Flash...


Folgen Sie uns
       


Threadripper 2990WX - Test

Wir testen den Ryzen Threadripper 2990WX, den ersten 32-Kern-Prozessor für High-End-Desktops. In Anwendungen wie Blender oder Raytracing ist er unschlagbar schnell, bei weniger gut parallisierter Software wie Adobe Premiere oder x265 wird er aber von Intels ähnlich teurem Core i9-7980XE überholt.

Threadripper 2990WX - Test Video aufrufen
Android 9 im Test: Intelligente Optimierungen, die funktionieren
Android 9 im Test
Intelligente Optimierungen, die funktionieren

Die Veröffentlichung von Googles Android 9 kam überraschend, ebenso schnell war die neue Version namens Pie auf den Pixel-Geräten. Wir haben uns die Aktualisierung auf ein Pixel 2 XL geholt und getestet: Einige der neuen Funktionen gefallen uns, andere laufen noch nicht so gut wie erwartet.
Von Tobias Költzsch

  1. Android 9 Pie-Version von Android Go kommt im Herbst 2018
  2. Android 9 Pixel XL hat immer noch Probleme mit Schnellladen

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

    •  /