Abo
  • Services:

3D-Fotografieren und HD-Filmen

Die Lichtempfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 160 bis ISO 6.400. Serienaufnahmen kann die G3 mit bis zu 4 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung und mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde bei 4 Megapixeln aufnehmen. Die Verschlussgeschwindigkeiten beim Fotografieren reichen von 1/4000 bis 60 Sekunden. Im manuellen Modus kann der Verschluss maximal 2 Minuten offen gehalten werden. Die Blitz-Synchronisationsgeschwindigkeit liegt bei 1/160 Sekunden.

Stellenmarkt
  1. Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e.V., München
  2. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

Mit dem zweiäugigen Spezialobjektiv "Lumix G 3D 12/12,5mm" können stereoskopische Aufnahmen gemacht werden, die dann am PC oder am Fernseher dargestellt werden können. Weder der Sucher noch das Display können allerdings stereoskopische 3D-Inhalte wiedergeben. Dafür und für zweidimensionale Inhalte ist ein HDMI-Ausgang eingebaut worden.

Schnappschüsse mit dem Klappbildschirm

Für heimliche Schnappschüsse und eine bequemere Körperhaltung beim Fotografieren aus hoher oder niedriger Position lässt sich der Touchscreen der Kamera (7,5 cm Diagonale) herausklappen und drehen. Die Auflösung liegt bei vergleichsweise niedrigen 460.000 Bildpunkten.

Da zahlreiche Bedienknöpfe nun nicht mehr als Hardware vorhanden sind, muss der Touchscreen deren Rolle übernehmen. Dafür konnte die Kamera kompakter gebaut werden. Werte wie ISO, der Weißabgleich und andere Funktionen werden über das Display gesteuert. Auch die Scharfstellung kann darüber vorgenommen werden. Dazu drückt der Fotograf einfach auf die gewünschte Stelle des Bildes, die fokussiert werden soll.

Ebenfalls mangels Spiegel und Prisma gibt es bei Systemkameras, zu denen auch die G3 gehört, keinen optischen Sucher. Stattdessen wird eine elektronische Variante eingesetzt, die eine Auflösung von 1,44 Millionen Bildpunkten erreicht.

Fliegengewicht unter den Systemkameras

Wie erwähnt ist die Lumix G3 deutlich kleiner als ihre Vorgängerin. Das Gehäuse ist um 25 Prozent geschrumpft und misst nun 115,2 x 83,6 x 46,7 mm. Sein Gewicht gibt Panasonic mit 336 Gramm an. Doch so kann die Kamera nicht fotografieren. Mit aufgesetztem 14-42-mm-Zoom, dem Akku und einer SD-Karte wiegt sie 544 Gramm. Zum Vergleich: Die Lumix G2 misst 124 x 84 x 43 mm bei einem Leergewicht von 425 Gramm.

Die Panasonic Lumix G3 kommt in den Farben Schwarz, Rot und Chocolate auf den Markt und soll ab Mitte Juni 2011 für rund 580 Euro (Gehäuse) verfügbar sein. Mit dem Zoomobjektiv "3,5-5,6/14-42mm/OIS" wird sie rund 700 Euro kosten.

 Panasonic G3: Winzige Kompaktkamera mit Wechselobjektiven
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

hmmm 14. Mai 2011

Das ist ja interessant. ich wohne in der schweiz und habe handgelenk mal pi unsere preise...

ad (Golem.de) 13. Mai 2011

Naja 298200 gegen 449754 (Kubikmillimeter) Das ist schon nen Unterschied. Mit...

kendon 13. Mai 2011

dachte ich mir irgendwie, da hat doch zuviel gefehlt ;) danke für den nachtrag.

ad (Golem.de) 13. Mai 2011

Ja genau - und so entstehen Gerüchte. "Da hat einer aus Versehen im Netz ausgeplaudert...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Android 9 im Test: Intelligente Optimierungen, die funktionieren
Android 9 im Test
Intelligente Optimierungen, die funktionieren

Die Veröffentlichung von Googles Android 9 kam überraschend, ebenso schnell war die neue Version namens Pie auf den Pixel-Geräten. Wir haben uns die Aktualisierung auf ein Pixel 2 XL geholt und getestet: Einige der neuen Funktionen gefallen uns, andere laufen noch nicht so gut wie erwartet.
Von Tobias Költzsch

  1. Android 9 Pie-Version von Android Go kommt im Herbst 2018
  2. Android 9 Pixel XL hat immer noch Probleme mit Schnellladen

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

    •  /