Abo
  • Services:

E-Book

PaperC bietet deutschsprachige O'Reilly-Titel an

Die Leipziger E-Book-Plattform PaperC bietet ab sofort auch deutschsprachige Titel des Verlages O'Reilly an. Zunächst sind 40 Übersetzungen englischer Bücher erhältlich. Das Angebot soll weiter ausgebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,
PaperC
PaperC (Bild: Screenshot)

Der Verlag O'Reilly stellt ab sofort einen Teil seines deutschsprachigen Sortiments über die E-Book-Plattform PaperC zur Verfügung. E-Books der US-Sparte von O'Reilly sind bereits seit Anfang 2010 über PaperC abrufbar. Derzeit sind es rund 1.200 Titel.

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin

Zunächst sind 40 Übersetzungen von englischsprachigen Titeln erhältlich. Weitere 100 Bücher sollen folgen. Langfristig will O'Reilly nicht nur Übersetzungen englischer Werke, sondern auch deutsche Originaltitel über PaperC anbieten.

PaperC bietet einen zeitlich beschränkten, kostenlosen Zugang zu Fachliteratur, vor allem Bücher aus dem IT-Bereich an. Das Leipziger Unternehmen wendet ein sogenanntes Freemium-Geschäftsmodell an: Die Bücher können kostenlos gelesen und durchsucht werden. Weitere Nutzungsformen sind kostenpflichtig, etwa wenn der Leser Seiten des E-Books ausdrucken, Textstellen und Zitate speichern oder markieren will.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

paper_c 07. Jun 2011

@musarati, nach Absprache mit dem Verlag wurden die eBooks von O'Reilly Deutschland...

paper_c 07. Jun 2011

Hallo Samy, nach Absprache mit dem Verlag wurden die eBooks von O'Reilly Deutschland...

samy 13. Mai 2011

Hab mir jetzt mal ein O'reilly-Buch in deutscher Übersetzung rausgesucht: Programmieren...

Wulfen 12. Mai 2011

Finde das Angebot im Grunde sehr gut, es geht jedenfalls in die richtige Richtung. Nur...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /