Abo
  • Services:

Digitales Vergessen

Deutsche würden persönliche Daten im Internet gern löschen

62 Prozent der Deutschen würden gern alle Angaben zu ihrer Person im Internet löschen. 38 Prozent können dagegen mit ihren persönlichen digitalen Spuren gut leben.

Artikel veröffentlicht am ,
Digitales Vergessen: Deutsche würden persönliche Daten im Internet gern löschen
(Bild: Pelikan)

Eine große Mehrheit der Deutschen würde gern alle persönlichen Informationen über sich im Internet löschen. Das ergab eine Studie von Strategyone, die der IT-Sicherheitsanbieter Symantec beauftragt hat. Die Umfrage wurde im März 2011 unter 1.000 Befragten ab 18 Jahren durchgeführt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Continental AG, Schwalbach (bei Frankfurt/Main)

Die Frage: "Würden Sie einen Knopf drücken, der alle Informationen über Sie online löschen würde und einen Neustart ermöglicht?", beantworteten demnach 62 Prozent der Deutschen mit "Ja". Eine Google-Suche nach dem eigenen Namen bliebe damit erfolglos. 38 Prozent der Befragten wollten ihre persönlichen digitalen Spuren nicht loswerden.

Fast drei Viertel der Befragten gehen davon aus, dass Informationen über sie im Netz verfügbar sind, obwohl gut 63 Prozent selbst keine persönlichen Informationen aktiv posten. Geschlecht (68 Prozent) und Geburtsdatum (52 Prozent) sind die Art von Informationen, von denen die meisten der Befragten annehmen, dass sie online zu finden sind.

40 Prozent der Befragten glauben, dass es nicht nötig sei, noch aktiver den "guten Ruf" und ihre persönlichen Informationen im Netz zu schützen. Neun Prozent finden dies zu kompliziert und sechs Prozent fehlt dafür die Zeit. 29 Prozent sind nach einer Aussage "sehr aktiv" dabei, den persönlichen Ruf sowie private Informationen, die online existieren, zu schützen.

Jüngere, Singles und Befragte mit Kindern sind deutlich eher dazu bereit, selber persönliche Informationen im Internet zu hinterlassen.

"Jeder Einzelne ist hier gefordert, seine persönlichen Grenzen zu finden", sagte Janice Chaffin, Group President der Sparte Consumer Business von Symantec. Ilse Aigner, Ministerin für Verbraucherschutz, propagiert einen "digitalen Radiergummi". Mit der an der Universität des Saarlandes entwickelten Software X-Pire soll jeder Bürger Einfluss darauf nehmen können, wie lange Informationen von ihm im Netz zugänglich sind. Die Forderung nach einem solchen digitalen Vergessen stammt vom Wissenschaftler Viktor Mayer-Schönberger.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  3. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)

Prypjat 16. Mai 2011

Danke für Deine Antwort.

Freitagsschreib... 13. Mai 2011

Also brauchen wir doch den Internetführerschein. Digital signiert und mit...

Anonymer Nutzer 13. Mai 2011

Ich verwende das Internet nun seit etwa 15 Jahren, habe mich in dieser Zeit bei vielen...

Anonymer Nutzer 13. Mai 2011

Google will bis heute keine alten Usenet-Posts löschen :/


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /