• IT-Karriere:
  • Services:

Linutop4

Leichter, lüfterloser Linux-Mini-PC

Der Linutop4 soll weniger als ein Kilogramm wiegen und kommt ohne Lüfter aus. Mit dem vorinstallierten Linux-Betriebssystem Linutop OS kann der Mini-PC im Kioskmodus verwendet werden, eignet sich aber auch als Bürorechner.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Mini-PC Linutop4
Der Mini-PC Linutop4 (Bild: Linutop)

Der Linutop4 wiegt laut Hersteller 936 Gramm und misst 182 x 201 x 36 Millimeter. Im Mini-PC ist ein Intel-Atom-Prozessor N270 mit 1,6 GHz Taktfrequenz verbaut, der ohne Lüfter arbeitet. Als Grafikkarte wird der Intel-Chip GMA950 verwendet. Der Linutop4 verfügt über einen VGA- und einen DVI-Anschluss. Die maximale Auflösung beträgt 1.920 x 1.440 Pixel, der Grafikchip ist OpenGL-1.4-fähig. Insgesamt soll das Gerät etwa 14 Watt Leistung verbrauchen.

  • Die Rückseite des Linutop4-Mini-PCs
  • Die Vorderseite des Linutop4-Mini-PCs
  • Der Linutop4 kann auf der Rückseite eines Monitors befestigt werden.
Die Rückseite des Linutop4-Mini-PCs
Stellenmarkt
  1. noris network AG, München, Aschheim (bei München), Nürnberg, Berlin
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg

Als Speicher steht 2 GByte Flash zur Verfügung, auf dem das Betriebssystem Linutop OS allein 600 MByte verbraucht. Zusätzlich steht noch 1 GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der Mini-PC verfügt über zwei SATA-Slots für 2,5-Zoll-Festplatten und einen freien PCIe-Steckplatz. Außen können bis zu fünf USB-Geräte angeschlossen werden. Der Linutop4 hat zusätzlich einen Gigabit-Anschluss.

Mitgeliefert wird das Betriebssystem Linutop OS 4, das auf der Linux-Distribution Ubuntu 10.04 basiert. Es wurde so erweitert, dass es auch im Kioskmodus betrieben werden kann, beinhaltet aber auch zahlreiche Standardanwendungen, etwa Firefox 3.6 oder Openoffice.org 3.2. Damit soll der Mini-PC nicht nur für den Einsatz in Bibliotheken oder Hotellobbys, sondern auch in Schulen und Büros geeignet sein. Dazu lässt sich der Inhalt des Flashspeichers sperren. Zusätzlich eignet sich das Gerät auch für den Einsatz als Thin-Client und beherrscht die Netzwerkprotokolle VNC sowie RDP.

Der Linutop4 kostet 400 Euro und ist ab sofort erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 398,15€ (Bestpreis!)
  2. 798,36€ (Bestpreis!)
  3. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Huawei MateBook D 14 14 Zoll IPS Ryzen 5 256GB SSD für 539,65€, HP Desktop PC Ryzen 5...

Himmerlarschund... 16. Mai 2011

Top! Danke!

HohesD 13. Mai 2011

Naja, das Problem ist aber auch, dass neue Linux-Distributionen fast immer als besonders...

AdmiralAckbar 13. Mai 2011

Dann halt. DVI reicht doch :P

Anonymer Nutzer 13. Mai 2011

https://www.alternate.de/html/cart.html Die SSD würde ich nicht nehmen. Da würde ich auf...

Anonymer Nutzer 13. Mai 2011

Für FF 3.x und OOo???? Sorry... Zotac bietet da wesentlich mehr und das OS ist ja nun...


Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Sicherheitslücke: Wenn das Youtube-Tutorial die Cloud-Zugangsdaten leakt
Sicherheitslücke
Wenn das Youtube-Tutorial die Cloud-Zugangsdaten leakt

Sicherheitsforscher haben Hunderte Youtube-Tutorials ausgewertet und immer wieder Zugangsdaten entdeckt - mit diesen konnten sie sich auf AWS einloggen.
Von Moritz Tremmel

  1. Videoportal Youtube will mehr Werbepausen
  2. Streamer Ninja spielt auf Youtube
  3. URL Ein Zeichen mehr und Youtube ist werbefrei

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

    •  /