Abo
  • Services:

Samsung BD-D7509

Flacher Blu-ray-Player für 2D- und 3D-Filme

Samsung liefert seinen bisher flachsten Blu-ray-Player aus. Der BD-D7509 ist nur 2,8 cm hoch und für 2D- und 3D-Filme geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung BD-D7509
Samsung BD-D7509 (Bild: Samsung)

Der silberfarbene Blu-ray-Player Samsung BD-D7509 soll im Wohnzimmer nicht störend auffallen. Er ist daher nur 2,8 cm hoch und somit flacher als beispielsweise der Sharp BD-HP90S, der es auf 3,6 cm bringt. Ähnlich wie das Konkurrenzgerät aus dem vergangenen Jahr, lässt sich auch Samsungs BD-D7509 mit einem Standfuß aufrecht aufstellen. Darüber hinaus kann er an der Wand befestigt werden. Die nötige Wandhalterung liegt bei.

  • Blu-ray-Player BD-D7509 (Bild: Samsung)
  • Blu-ray-Player BD-D7509 (Bild: Samsung)
  • Blu-ray-Player BD-D7509 - mit Slot-in-Laufwerk (Bild: Samsung)
  • Blu-ray-Player BD-D7509 (Bild: Samsung)
  • Samsung Smart Hub (Bild: Samsung)
Blu-ray-Player BD-D7509 (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

An der Gehäusefront des Samsung BD-D7509 befinden sich berührungsempfindliche Tasten. Beim Einschalten beginnt das Bedienfeld dezent zu leuchten und ein Lichtring weist auf den Ladevorgang einer eingelegten CD, DVD oder Blu-ray-Scheibe hin. Samsung hat ein Slot-in-Laufwerk verbaut, um die verschiedenen Geräteausrichtungen realisieren zu können. Neben 2D- und 3D-Blu-ray-Filmen werden auch DVDs und JPEG-Fotos wiedergegeben. DVD-Filme rechnet ein Upscaler auf HD-Auflösungen hoch und mittels 3D-Konvertierung können sie ebenso wie Fotos künstlich mit Tiefeneffekt versehen werden.

Netzwerkplayer

Als netzwerkfähiger Multimediaplayer kann der schlanke Blu-ray-Player verschiedene Dateitypen wiedergeben. Bei Musik werden MP3, WMA und AAC unterstützt, bei Videos AVCHD, DivX-HD, Xvid, H.264 im MKV-Container und WMV (1/2/3/7/9) und bei Fotos JPEG. Als Datenquellen können USB-Datenträger, über USB angeschlossene Digitalkameras, DLNA-Server oder Computer im Heimnetzwerk dienen.

Außerdem können Kunden über die als Smart Hub bezeichnete Bedienoberfläche und den Samsung App Store auch auf TV-Apps und so etwa auf Facebook, Youtube oder verschiedene Video-on-Demand- und Streamingdienste zugreifen. Auf Onlinebonusmaterial von Blu-rays kann ebenfalls zugegriffen werden, der dafür nötige 1-GByte-Flashspeicher ist bereits im Gerät integriert.

Schnittstellen

Zu den Schnittstellen zählen HDMI 1.4, USB 2.0 (USB Host), WLAN und Ethernet. Dazu kommen je ein Komponenten- und Composite-Videoausgang, ein optischer digitaler Audioausgang (SP/DIF) und ein analoger Stereoausgang. Samsungs HDMI-CEC-Variante Anynet+ wird ebenfalls unterstützt.

Der BD-D7509 misst 380 x 28 x 158 mm und wiegt 1 kg. Im Betrieb benötigt der Blu-ray-Player 19 Watt, im Standby-Modus 0,3 Watt.

Der Samsung BD-D7509 ist laut Hersteller seit kurzem für rund 350 Euro lieferbar. Einige Händler können den Blu-ray-Player bereits liefern, darunter Cyberport und Amazon.de. Die Preise liegen derzeit zwischen 280 und 300 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
    Linux-Kernel CoC
    Endlich normale Leute

    Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
    2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
    3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

    Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
    Slighter im Hands on
    Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

    CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
    2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
    3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

      •  /