Abo
  • Services:
Anzeige
Android-Market-Startseite
Android-Market-Startseite (Bild: Google)

Google

Neue Funktionen für den Android Market

Android-Market-Startseite
Android-Market-Startseite (Bild: Google)

Google will den Android Market mit neuen Funktionen übersichtlicher machen. Mit den Verbesserungen sollen Nutzer leichter die für sie passende Android-Anwendung finden.

Die Android-Market-Startseite kennt nun deutlich mehr Kategorien mit Empfehlungen als bisher. So gibt es nun eigene Bereiche für die besten kostenlosen und kostenpflichtigen Anwendungen sowie die besten aktuellen kostenlosen und kostenpflichtigen Applikationen. Neben dem "Vorgestellt"-Bereich gibt es einen zweiten, der speziell von Google ausgewählte Anwendungen enthält. Dieser Bereich wird laut Beschreibung von Menschen mit Inhalten gefüllt und wird nicht automatisiert generiert.

Anzeige

Dann gibt es noch die Rubriken "Beliebte Anwendungen" sowie "Meistgekaufte Spiele" und einen Bereich mit Anwendungen, die besonders häufig gekauft wurden. Mit diesen Aufteilungen will Google den Anwendern ermöglichen, leichter interessante Android-Anwendungen zu finden.

Neue Empfehlungen innerhalb der Anwendungsbeschreibung

Innerhalb der Beschreibung einer Android-Anwendung gibt es nun zwei Bereiche mit Empfehlungen. Die bisherige Rubrik mit ähnlichen Anwendungen wurde ersatzlos gestrichen. Ein Bereich listet nun Applikationen auf, die sich Anwender angeschaut haben, die ebenfalls die aktuelle Anwendungsbeschreibung angesehen haben. Ein zweiter Bereich zeigt alle Anwendungen, die Nutzer der aktuell gewählten Applikationen ebenfalls installiert haben.

Google kürt Top-Entwickler

Als weitere Neuerung führt Google den Rang eines "Top-Entwicklers" ein, von denen nach Googles Auffassung besonders hochwertige und beliebte Anwendungen stammen. Das sind derzeit mehr als 150 Entwickler, die Anwendungen im Android Market anbieten. Diese Top-Entwickler werden mit einem kleinen Symbol hinter dem Entwicklernamen gekennzeichnet.

Derzeit gibt es diese Neuerungen ausschließlich für die Webseite des Android Market. Google will irgendwann auch Updates der Android-Market-Applikation sowohl für Smartphones als auch für Tablets nachreichen. Ein Termin wurde nicht verraten. Es ist derzeit vollkommen unklar, wie Google die vielen Rubriken auf der Android-Market-Startseite in die Smartphone-Anwendung integrieren will, ohne dass es unübersichtlich wird und die Startseite nur noch überfrachtet wirkt.

Nachtrag vom 13. Mai 2011, 9:52 Uhr

Auf der Google I/O 2011 wurde der neue Android Market für Smartphones vorgestellt. Um eine allzu starke Überfrachtung der Startseite zu vermeiden, hat Google die meisten neuen Rubriken in einen nicht sichtbaren Bereich ausgelagert. Der Nutzer erreicht dann künftig die neuen Rubriken, indem er den Bildschirm mit einem Finger zur Seite wischt.


eye home zur Startseite
Thegod 16. Mai 2011

Naja, ich sehe jetzt aber auch nicht wirklich die Notwendigkeit für eine große Firma wie...

LinuxMcBook 12. Mai 2011

Danke, jetzt wird es schon mal nicht mehr im Installationsfenster angezeigt. Allerdings...

christi1992 12. Mai 2011

Wie siehts aus mit einem Übersichtlicheren Design für Androiden mit mini Display? auf dem...


mobilepulse mobile trends / 12. Mai 2011

Neue Funktionen im Android Market



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Techcos GmbH über ACADEMIC WORK, München
  4. über KÖNIGSTEINER AGENTUR, südwestliches Baden-Württemberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,99€
  2. ab 129,99€
  3. (-50%) 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Energielabels

    Aus A+++ wird nur noch A

  2. Update 1.2

    Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

  3. HTTPS

    US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

  4. Datenrate

    Facebook und Nokia bringen Seekabel ans Limit

  5. Grafikkarte

    Zotac will die schnellste Geforce GTX 1080 Ti stellen

  6. Ab 2018

    Cebit findet künftig im Sommer statt

  7. Google

    Maps erlaubt Teilen des eigenen Standortes in Echtzeit

  8. Datengesetz geplant

    Halter sollen Eigentümer von Fahrzeugdaten werden

  9. Nintendo Switch

    Leitfähiger Schaumstoff löst Joy-Con-Probleme

  10. Stack Overflow

    Deutsche Entwickler fühlen sich unterbezahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

"Mehr Breitband für mich": Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
"Mehr Breitband für mich"
Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
  1. 50 MBit/s Dobrindt glaubt weiter an bundesweiten Ausbau bis 2018
  2. Breitbandgipfel 2.000 Euro für FTTH im Gewerbegebiet sind akzeptiert
  3. Breitbandgipfel Telekom hält 100 MBit/s für "im Moment ausreichend"

  1. Re: Widerlich

    Moe479 | 01:14

  2. Re: "... startet in Deutschland ..."

    Neuro-Chef | 01:11

  3. 800¤ für ne GraKa?

    Teebecher | 01:10

  4. Re: In der Schweiz gibts fast das doppelte

    Trockenobst | 01:09

  5. Re: Macht es auf eigene Rechnung und ein...

    Trockenobst | 00:58


  1. 18:59

  2. 18:42

  3. 18:06

  4. 17:39

  5. 17:10

  6. 16:46

  7. 16:26

  8. 16:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel