Abo
  • Services:
Anzeige
Android-Market-Startseite
Android-Market-Startseite (Bild: Google)

Google

Neue Funktionen für den Android Market

Android-Market-Startseite
Android-Market-Startseite (Bild: Google)

Google will den Android Market mit neuen Funktionen übersichtlicher machen. Mit den Verbesserungen sollen Nutzer leichter die für sie passende Android-Anwendung finden.

Die Android-Market-Startseite kennt nun deutlich mehr Kategorien mit Empfehlungen als bisher. So gibt es nun eigene Bereiche für die besten kostenlosen und kostenpflichtigen Anwendungen sowie die besten aktuellen kostenlosen und kostenpflichtigen Applikationen. Neben dem "Vorgestellt"-Bereich gibt es einen zweiten, der speziell von Google ausgewählte Anwendungen enthält. Dieser Bereich wird laut Beschreibung von Menschen mit Inhalten gefüllt und wird nicht automatisiert generiert.

Anzeige

Dann gibt es noch die Rubriken "Beliebte Anwendungen" sowie "Meistgekaufte Spiele" und einen Bereich mit Anwendungen, die besonders häufig gekauft wurden. Mit diesen Aufteilungen will Google den Anwendern ermöglichen, leichter interessante Android-Anwendungen zu finden.

Neue Empfehlungen innerhalb der Anwendungsbeschreibung

Innerhalb der Beschreibung einer Android-Anwendung gibt es nun zwei Bereiche mit Empfehlungen. Die bisherige Rubrik mit ähnlichen Anwendungen wurde ersatzlos gestrichen. Ein Bereich listet nun Applikationen auf, die sich Anwender angeschaut haben, die ebenfalls die aktuelle Anwendungsbeschreibung angesehen haben. Ein zweiter Bereich zeigt alle Anwendungen, die Nutzer der aktuell gewählten Applikationen ebenfalls installiert haben.

Google kürt Top-Entwickler

Als weitere Neuerung führt Google den Rang eines "Top-Entwicklers" ein, von denen nach Googles Auffassung besonders hochwertige und beliebte Anwendungen stammen. Das sind derzeit mehr als 150 Entwickler, die Anwendungen im Android Market anbieten. Diese Top-Entwickler werden mit einem kleinen Symbol hinter dem Entwicklernamen gekennzeichnet.

Derzeit gibt es diese Neuerungen ausschließlich für die Webseite des Android Market. Google will irgendwann auch Updates der Android-Market-Applikation sowohl für Smartphones als auch für Tablets nachreichen. Ein Termin wurde nicht verraten. Es ist derzeit vollkommen unklar, wie Google die vielen Rubriken auf der Android-Market-Startseite in die Smartphone-Anwendung integrieren will, ohne dass es unübersichtlich wird und die Startseite nur noch überfrachtet wirkt.

Nachtrag vom 13. Mai 2011, 9:52 Uhr

Auf der Google I/O 2011 wurde der neue Android Market für Smartphones vorgestellt. Um eine allzu starke Überfrachtung der Startseite zu vermeiden, hat Google die meisten neuen Rubriken in einen nicht sichtbaren Bereich ausgelagert. Der Nutzer erreicht dann künftig die neuen Rubriken, indem er den Bildschirm mit einem Finger zur Seite wischt.


eye home zur Startseite
Thegod 16. Mai 2011

Naja, ich sehe jetzt aber auch nicht wirklich die Notwendigkeit für eine große Firma wie...

LinuxMcBook 12. Mai 2011

Danke, jetzt wird es schon mal nicht mehr im Installationsfenster angezeigt. Allerdings...

christi1992 12. Mai 2011

Wie siehts aus mit einem Übersichtlicheren Design für Androiden mit mini Display? auf dem...


mobilepulse mobile trends / 12. Mai 2011

Neue Funktionen im Android Market



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  3. über Hays AG, München
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HTC U Ultra für 399€ und Motorola Moto C Plus für 89€)
  2. 42,99€
  3. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Ich war auch betroffen...

    Sarkastius | 06:15

  2. Re: warum wischt ihr nicht einfach alles weg?

    Sarkastius | 06:07

  3. Re: Auf MacOS unbrauchbar

    Danse Macabre | 05:59

  4. Re: die alte leier

    teenriot* | 05:57

  5. Die Gesellschaft hat Schuld

    Schnippelschnappel | 05:11


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel