Abo
  • IT-Karriere:

Phonegap/build und apparat.io

Mobile Applikationen aus der Cloud

Webapplikationen haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber nativen: Man erreicht mit einer Applikation mehr als nur eine Plattform. Dienste wie Phonegap/build und apparat.io machen daraus native Apps, ohne dass ein einziges SDK installiert werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilgeräte mit Phonegap
Mobilgeräte mit Phonegap (Bild: Phonegap)

Werkzeuge wie Phonegap oder Appcelerator Titanium erlauben es, native mobile Applikationen mit Webtechnik zu bauen. Die Frameworks erzeugen nicht nur Apps für verschiedene Plattformen, sondern stellen Webentwicklern auch die nativen APIs der Geräte zur Verfügung und erlauben es, die Apps am Ende über den App Store oder Android Market zu verteilen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Da die Tools aber auf die SDKs der Plattformanbieter zurückgreifen, muss für jede Zielplattform das entsprechende Entwicklerkit installiert und eingerichtet werden. Genau dieses Problem sollen Buildservices wie Phonegap/build von Nitobi und apparat.io von Uxebu lösen.

Sowohl Phonegap/build als auch apparat.io basieren auf der Open-Source-Software Phonegap und laufen derzeit in geschlossenen Betaversionen. Sie versprechen, aus einer HTML5-Applikation native Applikationen zu erzeugen, kompiliert wird in der Cloud. Apparat.io unterstützt laut Dokumentation derzeit iOS und Android, Phonegap/build führt zudem Web OS, Blackberry und Symbian auf.

Apparat.io  importiert den Code aus einem bei Github gehosteten Repository, Phonegap/build ist hier flexibler: Der Code kann als Zip-Datei hochgeladen sowie aus einem Git- oder Subversion-Repositrory geholt werden. Wie die Dienste abgerechnet werden sollen, haben beide noch nicht angekündigt. Phonegap verspricht aber, Phonegap/build für Open-Source-Projekte auch in Zukunft kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Der Funktionsumfang von Phonegap wächst. Mit dem Capture-API können mit Phonegap erstelle Applikationen mittlerweile auch Bilder, Video und Ton aufnehmen. Zudem ist unter anderem ein Zugriff auf den Kompass und Netzwerkstatus möglich. Eine detaillierte Übersicht aller Phonegap-APIs findet sich unter docs.phonegap.com.

Demnächst soll auch Weinre in Phonegap integriert werden, kündigte Nitobi-Gründer und Phonegap-Entwickler Brian Leroux auf der Konferenz Mobilism in Amsterdam an. Weinre steht für "Web Inspector Remote" und bietet ähnliche Funktionen wie Firebug oder der Webkit Web Inspector, mit dem Unterschied, dass Weinre eben "remote" arbeitet. So ist es mit Weinre möglich, Webseiten und Webapplikationen zu debuggen. Weinre nutzt dabei das Frontend von Webkits Web Inspector und kommt komplett ohne nativen Code aus. Die Software wurde komplett in Javascript umgesetzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 3,99€ statt 19,99€
  3. 2,99€

mcfe 12. Jun 2011

Ich habe mal einer Frage zu PhoneGap. Wird bei PhoneGap nativer Code erzeugt oder...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

    •  /