Abo
  • Services:

Phonegap/build und apparat.io

Mobile Applikationen aus der Cloud

Webapplikationen haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber nativen: Man erreicht mit einer Applikation mehr als nur eine Plattform. Dienste wie Phonegap/build und apparat.io machen daraus native Apps, ohne dass ein einziges SDK installiert werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilgeräte mit Phonegap
Mobilgeräte mit Phonegap (Bild: Phonegap)

Werkzeuge wie Phonegap oder Appcelerator Titanium erlauben es, native mobile Applikationen mit Webtechnik zu bauen. Die Frameworks erzeugen nicht nur Apps für verschiedene Plattformen, sondern stellen Webentwicklern auch die nativen APIs der Geräte zur Verfügung und erlauben es, die Apps am Ende über den App Store oder Android Market zu verteilen.

Stellenmarkt
  1. wenglor sensoric GmbH, Tettnang am Bodensee
  2. über duerenhoff GmbH, Erding

Da die Tools aber auf die SDKs der Plattformanbieter zurückgreifen, muss für jede Zielplattform das entsprechende Entwicklerkit installiert und eingerichtet werden. Genau dieses Problem sollen Buildservices wie Phonegap/build von Nitobi und apparat.io von Uxebu lösen.

Sowohl Phonegap/build als auch apparat.io basieren auf der Open-Source-Software Phonegap und laufen derzeit in geschlossenen Betaversionen. Sie versprechen, aus einer HTML5-Applikation native Applikationen zu erzeugen, kompiliert wird in der Cloud. Apparat.io unterstützt laut Dokumentation derzeit iOS und Android, Phonegap/build führt zudem Web OS, Blackberry und Symbian auf.

Apparat.io  importiert den Code aus einem bei Github gehosteten Repository, Phonegap/build ist hier flexibler: Der Code kann als Zip-Datei hochgeladen sowie aus einem Git- oder Subversion-Repositrory geholt werden. Wie die Dienste abgerechnet werden sollen, haben beide noch nicht angekündigt. Phonegap verspricht aber, Phonegap/build für Open-Source-Projekte auch in Zukunft kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Der Funktionsumfang von Phonegap wächst. Mit dem Capture-API können mit Phonegap erstelle Applikationen mittlerweile auch Bilder, Video und Ton aufnehmen. Zudem ist unter anderem ein Zugriff auf den Kompass und Netzwerkstatus möglich. Eine detaillierte Übersicht aller Phonegap-APIs findet sich unter docs.phonegap.com.

Demnächst soll auch Weinre in Phonegap integriert werden, kündigte Nitobi-Gründer und Phonegap-Entwickler Brian Leroux auf der Konferenz Mobilism in Amsterdam an. Weinre steht für "Web Inspector Remote" und bietet ähnliche Funktionen wie Firebug oder der Webkit Web Inspector, mit dem Unterschied, dass Weinre eben "remote" arbeitet. So ist es mit Weinre möglich, Webseiten und Webapplikationen zu debuggen. Weinre nutzt dabei das Frontend von Webkits Web Inspector und kommt komplett ohne nativen Code aus. Die Software wurde komplett in Javascript umgesetzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  2. 36,99€
  3. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  4. (-55%) 8,99€

mcfe 12. Jun 2011

Ich habe mal einer Frage zu PhoneGap. Wird bei PhoneGap nativer Code erzeugt oder...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /