• IT-Karriere:
  • Services:

Fazit

Bis auf das Fehlen von DirectX-11-Tests wirkt PCMark 7 gelungen. Die in einem Whitepaper (PDF) veröffentlichten Anwendungsprofile, auf denen die Tests basieren, sorgen für mehr Transparenz. Ein Highlight sind die umfangreichen Storage-Tests, die auch von vielen Hardwareherstellern seit PCMark Vantage gerne zitiert werden und nun SSDs gerecht werden. Eigene Messungen der Storage-Suite alleine erlaubt aber nur die kostenpflichtige Version.

Für eigene Versuche hier zum Vergleich die Overall-Scores von drei Systemen aus der Golem-Redaktion mit Windows 7 Ultimate x64 bei 1.920 x 1.080 Pixeln, wie sie auch mit der kostenlosen Basic Edition messbar sind: Ein Core i7-860 mit 12 GByte RAM, Radeon HD 6950 und Seagates Momentus XT kam auf 3.088 Punkte. Ein Core i7-975 mit 6 GByte, Radeon HD 6990 und Intels SSD X-25M der ersten Generation erreichte 4.078 Punkte. Der schnellste Rechner war ein Core i7-2600 mit 8 GByte RAM, Geforce GTX 570 und der SSD Vertex-2 von OCZ, dieses System kam auf 4.404 Punkte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kein DirectX-11, aber neue Speichertests
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

ArnyNomus 03. Aug 2011

"Wir brauchen neue Computer!" "Vergesst es" "Warum?" "Ist halt nicht drin." "Warum nicht...

Der Kaiser! 12. Mai 2011

http://www.phoronix-test-suite.com/


Folgen Sie uns
       


    •  /