Abo
  • Services:

G.A.M.E-Verband

Computerspielindustrie statt -entwickler

Neuer Name, neue Ausrichtung: Die deutschen Spielentwickler haben ihre Interessenvertretung umbenannt. Ab sofort erscheinen sie in der Öffentlichkeit unter der Bezeichnung "Computerspielindustrie".

Artikel veröffentlicht am ,
Der G.A.M.E. ist kein reiner Entwicklerverband mehr
Der G.A.M.E. ist kein reiner Entwicklerverband mehr (Bild: G.A.M.E./Golem.de)

"G.A.M.E. - Bundesverband der Computerspielindustrie": So heißt ab sofort der neue Name des Verbandes, der bislang unter der Bezeichnung "G.A.M.E. - Bundesverband der Entwickler von Computerspielen" aufgetreten ist. Die Umbenennung soll unter anderem die Mitgliederstruktur besser widerspiegeln, so die Interessenvertretung. Die Konturen zwischen Entwicklern, Publishern und Zulieferern würden immer stärker verschwimmen, außerdem verdeutliche der neue Name die Entwicklung und die Wirtschaftskraft der Branche.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen

"Die Branche ist so groß geworden, dass sie eine Industrie ist", kommentiert Thomas Friedmann, Vorstandsvorsitzender des Verbandes. "Die Computerspielindustrie ist zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor in Deutschland geworden: Sie sichert mehr als zehntausend Arbeitsplätze und stellt einen der größten Wachstumsmärkte der Informationstechnologie dar. Der Name stellt klar, dass wir uns als Sprachrohr aller für die Branche wichtigen Unternehmen verstehen."

Der Verband vertritt gemeinsam mit dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) die Interessen der Branche. G.A.M.E. steht mittlerweile für über 100 Unternehmen, darunter Onlineportale und Publisher aus dem PC- und Konsolenspielbereich. Der Verband setzt sich für eine Verbesserung des Marktstandortes Deutschland für die aufstrebende Computerspielewirtschaft und die Verbesserung von deren Image ein. Er engagiert sich in den Bereichen Jugendschutz-, Verbraucher- und Datenschutz. Außerdem setzt er sich für eine stärkere Förderung von Branchenteilnehmern im Bereich Förderung und Finanzierung und eine Vernetzung der Mitglieder untereinander ein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. 9,99€

Hotohori 12. Mai 2011

Ja ja, Geld ist schon eine geile Erfindung und fördert definitiv keine negativen Seiten...

LLive 12. Mai 2011

Nur wenn Atom im Spiel ist. Hm.... Atom.

Sneaker1 12. Mai 2011

...oder werden die 68752 Simulatoren und 83134 Browsergames etwa nicht am Fließband...


Folgen Sie uns
       


Oculus Go - Test

Virtual Reality für 220 Euro? Oculus Go überzeugt im Test.

Oculus Go - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /