Abo
  • Services:

Microsofts Patchday

Sicherheitslücken in Office für Mac weiterhin offen

Die Mac-Version von Microsofts Office-Software erhält mal wieder keinen Patch, so dass die darin gefundenen Sicherheitslücken weiter ausgenutzt werden können. Es gibt keine Informationen dazu, wann der ausstehende Patch erscheinen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Patchday: Sicherheitslücken in Office für Mac weiterhin offen
(Bild: iStock Photo)

In einer kleingedruckten Fußnote informiert Microsoft im aktuellen Security Bulletin MS11-036 darüber, dass es noch keinen Patch für Office 2004 und 2008 für Mac sowie den Open-XML-Dateiformatkonverter für Mac gibt. Auf Nachfrage von Computerworld wollte Microsoft nicht verraten, wann ein Patch für die betroffenen Produkte erscheinen wird. Nach Angaben von Microsoft wurde das Sicherheitsleck bislang nicht ausgenutzt.

Stellenmarkt
  1. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg
  2. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen

Graham Cluley von Sophos sieht darin eine große Gefahr, weil Hacker den für die Windows-Plattform verfügbaren Patch analysieren könnten, um das Sicherheitsleck nachzuvollziehen. Dann wären Angriffe auf Office für Mac denkbar, indem potenziellen Opfern eine manipulierte Powerpoint-Datei untergeschoben wird.

Im November 2010 hatte Microsoft ebenfalls zunächst Sicherheitslücken in Office für Mac nicht geschlossen. Erste Patches ließen über einen Monat auf sich warten und Office 2004 für Mac musste sogar bis Mitte April 2011 auf einen Patch warten. Damit war das Sicherheitsleck in der Software mehr als fünf Monate offen und bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  4. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...

scorpion-c 12. Mai 2011

Das Problem wird der komplett andere Aufbau sein den Office for Mac hat. Somal wir hier...


Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

      •  /