Fertigungsprobleme

Foxconn schafft Ziele für iPad 2 und iPhone 4 nicht

Apples Auftragshersteller Foxconn hat Lieferschwierigkeiten. Schuld daran sind die Teileknappheit wegen der Katastrophe in Japan und zu wenig Arbeitskräfte.

Artikel veröffentlicht am ,
Foxconn-Chef Terry Gou
Foxconn-Chef Terry Gou (Bild: Reuters)

Foxconn Electronics hat Probleme mit seiner Fertigungskapazität für das iPad 2 und iPhone 4 für seinen Kunden Apple. Wie die Branchenzeitung Digitimes aus Herstellerkreisen berichtet, fehlen dem taiwanischen Auftragshersteller Arbeitskräfte und Material in seinen Fabriken in Chengdu, China. Dadurch würden die Stückzahlen im zweiten Quartal 2011 wahrscheinlich nicht erreicht.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Automatisierung (w/m/d)
    Dr. Oetker Tiefkühlprodukte KG, Wittlich
  2. Digital Mover (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Am 20. April 2011 deutete Apple bereits an, dass Fertigungsprobleme der Grund für schwächere iPad-Verkaufszahlen seien. "Wir haben jedes iPad 2 verkauft, das wir herstellen konnten", erklärte Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple.

Apple verkaufte 18,7 Millionen iPhones im ersten Quartal 2011, ein Zuwachs von 15 Prozent gegenüber dem Vorquartal (Q4/2010) mit 16,2 Millionen Stück. Doch Apple erwartet im zweiten Quartal den Verkauf von 20 bis 22 Millionen iPhones, was Foxconn und Pegatron Technology stärker unter Druck setzt.

Das iPad 2 wird weiter hauptsächlich im Foxconn-Werk in Shenzhen gefertigt, wo mehrere Arbeiter wegen der unmenschlichen Arbeitsbedingungen Suizid begingen. Foxconn baut die Fertigung des Tablets in Chengdu im Südwesten des Landes massiv aus, hat aber Probleme, genügend Arbeitskräfte zu finden. Der Bau der Fabriken in Chengdu, wo bereits 100.000 Menschen beschäftigt sind, hat erst im vergangenen Jahr begonnen.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Durch die Katastrophe in Japan hat Foxconn Probleme, genügend Leistungsverstärker und Speicherchips für das iPad 2 zu beziehen. Deshalb könnten die Fertigungsziele für das zweite Quartal von monatlich 2,5 bis 3 Millionen iPad 2 verfehlt werden, so die Digitimes weiter. Auch die Touchpanelhersteller Wintek und TPK Holding haben wegen der Lage in Japan Schwierigkeiten, die Vorgaben von Apple zu erfüllen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Baron Münchhausen. 17. Mai 2011

Das wäre das Nächstpassende zu dem Text: Es gibt Dinge, die erschliessen sich aus der...

Baron Münchhausen. 17. Mai 2011

Wenn sich einer verbeugen will, sofort wegschauen! Das ist eine mentale Falle! Der...

samy 16. Mai 2011

Tja wenn du für Foxconn arbeiten "dürftest" würdest du auch nicht lachen...

Hotohori 12. Mai 2011

Keine Ahnung ob das auch Chinesen machen. ^^



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /