Abo
  • Services:

Netzwerktreiber

cFos Speed 6.5 mit verbesserter Priorisierung

Der Netzwerktreiber cFos Speed hält in der neuen Version 6.5 die eingestellten Priorisierungsregeln genauer ein, was den Verbindungsaufbau deutlich beschleunigen soll. Eine voll ausgelastete Verbindung soll sich dadurch anfühlen, als wäre sie leer.

Artikel veröffentlicht am ,
Cfosspeed 6.5 bringt großes Traffic-Shaping-Update
Cfosspeed 6.5 bringt großes Traffic-Shaping-Update (Bild: Cfos Software GmbH/Golem.de)

CFos Speed klinkt sich in bestehende Internetverbindungen ein, um den Datenverkehr mittels Traffic-Shaping zu optimieren. Dabei unterstützt cFos Speed unterschiedliche Arten von Internetverbindungen, wie beispielsweise DSL, Kabel, UMTS und ISDN.

  • cFos Speed 6.5 - mit verbesserter Priorisierung und im Low-Latency-Modus auch mit verbesserten Ping-Zeiten (Bild: cFos Software)
  • cFos Speed 6.5 - Anzeige der Netzwerkaktivität (Bild: cFos Software)
  • cFos Speed 6.5 - Anzeige der Netzwerkaktivität (Bild: cFos Software)
cFos Speed 6.5 - mit verbesserter Priorisierung und im Low-Latency-Modus auch mit verbesserten Ping-Zeiten (Bild: cFos Software)
Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Soziale Dienste Psychiatrie gGmbH, Vaterstetten

In der neuen Version 6.5 soll der Treiber die eingestellten Priorisierungsregeln genauer einhalten, um durch die Priorisierung von TCP SYNs den Verbindungsaufbau zu beschleunigen. Dabei sollen Verbesserungen beim Versenden der Daten in den einzelnen Priorisierungsklassen es erlauben, die Leitung bei gleichzeitigem Upload und Download bis ans Limit auszunutzen.

Verbesserungen in der Programmpriorisierung sorgen dafür, dass sich benutzerdefinierte Priorisierungen stärker auswirken. Kombiniert mit einer gesenkten Latenz soll sich eine voll ausgelastete Verbindung so anfühlen, als wäre die Leitung leer, verspricht der Hersteller.

Zudem bietet die neue Version eine bessere Unterstützung von Satellitenverbindungen beziehungsweise ganz allgemeinen Verbindungen mit Latenzen von mehr als einer Sekunde.

Für Spieler bietet cFos Speed eine Besonderheit: Da das Statusfenster von cFos Speed im Vollbildmodus während des Spielens nicht sichtbar ist, können die wichtigsten Informationen jetzt über die LEDs normaler Tastaturen angezeigt werden. Außerdem unterstützt cFos Speed jetzt die Logitech-Tastaturen G19, G15 und G510 sowie das Game Pad G13. Dazu enthält cFos Speed sowohl für das Farb- als auch das Monochrome-Display ein eigenes Skin.

CFos Speed gibt es als 30-Tage-Testversion unter cfos.de/download. Die Vollversion kostet 15,90 Euro. Unterstützt werden die Betriebssysteme Windows 7, Vista, XP und Server 2003/2008, jeweils in der 32- und der 64-Bit-Version.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

tilmank 12. Mai 2011

Das Gefühl kenne ich: Alle wollen gleichzeitig ins Internet, aber bei mir kommt nix an...

Wary 12. Mai 2011

Was genau hilft mir ein Einwahltreiber in meinem IPv6 Heimnetz? Wer geht heute schon noch...

Lokster2k 12. Mai 2011

Dass cfos viele Probleme verursachen kann, seh ich auch so und was die grundlegenden...

Lokster2k 12. Mai 2011

Jo...is sicherlich solider...aber halt eben ne Kostenfrage, bei nicht allzuvielen...

SharpCommenter 12. Mai 2011

Eine einfache Artikelsuche hätte zumindest diese Mutmassung überflüssig gemacht ;)


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /