Abo
  • Services:

Hauptspeicher-Aufrüstung

32 GByte RAM im iMac

Apple liefert den 27-Zoll-iMac mit maximal 16 GByte Hauptspeicher aus. Dafür ist ein Aufpreis von 600 Euro fällig. Wer mehr Speicher benötigt, kann nun über einen Dritthersteller bis zu 32 GByte RAM in Apples Desktoprechner stecken.

Artikel veröffentlicht am ,
RAM-Riegel mit insgesamt 32 GByte
RAM-Riegel mit insgesamt 32 GByte (Bild: OWC)

Der große iMac mit 27-Zoll-Bildschirm lässt sich mit den Speichermodulen von OWC auf 32 GByte RAM aufrüsten. Insgesamt müssen dazu vier 8-GByte-Module in den Rechner gesteckt werden. Die Speicherbausteine DDR3-PC10600 mit 204 Pins sind mit 1.333 MHz getaktet.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. Triona - Information und Technologie GmbH, Frankfurt am Main, Mainz

Wie man den iMac auseinander nimmt, um das RAM auszutauschen gegen den neuen Speicher, hat iFixit in einer Fotodokumentation gezeigt. Apple verwendet RAM, das normalerweise in Notebooks eingesetzt wird. In der Anleitung wird auch klar, weshalb. Der Raum für größere Module ist im iMac-Gehäuse nicht vorhanden.

Neben einem Schraubenzieher und einem Kunststoffspatel sind keine weiteren Werkzeuge notwendig. Zunächst schraubt der Anwender eine Wartungsklappe auf und drückt dann eine Lasche nach oben, mit dem das RAM aus seiner Arretierung rutscht. Die Lasche dient auch zum Entnehmen des Speichers. Die bebilderte Anleitung kann auf der iFixit-Seite angesehen werden.

OWC gibt als CAS-Latency (CL) 9- 9-9-24 an. Der Anbieter stellt eine Videoinstallationsanleitung und ein gedrucktes Handbuch zur Verfügung, mit denen der Nutzer die Umrüstung selbst bewerkstelligen soll. Der Speicher hat allerdings seinen Preis.

OWC verlangt für die 32 GByte RAM rund 3.000 US-Dollar, umgerechnet rund 2.080 Euro. Das ist fast genauso viel wie der teuerste iMac kostet, den Apple aktuell im Programm hat. Der 27-Zoll-iMac mit Intels 3,4 GHz Quad-Core i7 kostet in der Grundausstattung mit 4 GByte RAM 2.100 Euro.

Der Wiederverkaufswert des eingebauten Apple-RAMs ist kein Trost. Er liegt bei ungefähr 40 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 1,59€
  3. 3,99€
  4. 1,29€

CruZer 20. Mai 2011

Nichts. http://cgi.ebay.de/2x-8GB-16GB-DDR3-SO-DIMM-RAM-1333-Mhz-M471B1G73AH0-CH9...

Lala Satalin... 13. Mai 2011

Damals hatten die Riesenposter aber vielleicht 10 dpi...

Abseus 13. Mai 2011

und ganz nebenbei taktet der auch nur mit 1,066 GHz statt 1,333 GHz...

catb 12. Mai 2011

Vielleicht kann man demnächst ein Eizo-Display (natürlich mit einem matten S-PVA Panel...


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /