Abo
  • Services:
Anzeige
Jens Seipenbusch: Chef der Piratenpartei kandidiert nicht mehr
(Bild: Reuters)

Jens Seipenbusch

Chef der Piratenpartei kandidiert nicht mehr

Jens Seipenbusch: Chef der Piratenpartei kandidiert nicht mehr
(Bild: Reuters)

Die Piratenpartei wählt auf ihrem Bundesparteitag am kommenden Wochenende einen neuen Bundesvorsitzenden. Jens Seipenbusch nimmt sich nach fünf Jahren im Vorstand eine Auszeit.

Der Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Jens Seipenbusch, wird auf dem Bundesparteitag am kommenden Wochenende nicht mehr kandidieren. "Ich brauche eine Auszeit - die kann man nicht im Amt nehmen", sagte Seipenbusch der Tageszeitung Die Welt. "Jens nimmt sich eine Auszeit nach fünf Jahren Vorstand", bestätigte ein Sprecher der Partei Golem.de.

Anzeige

Bisher gebe es nach den Informationen der Zeitung neun Bewerber für den Parteivorsitz der netzpolitischen Partei. Der Bundesparteitag findet vom 14. bis zum 15. Mai in Heidenheim statt. Aussichtsreichste Kandidaten seien der bisherige Bundesgeschäftsführer Christopher Lauer sowie die von Seipenbusch unterstützten Kandidaten Sebastian Nerz, Landesvorsitzender der Piratenpartei in Baden-Württemberg, sowie Bundesschatzmeister Bernd Schlömer. Bei den jüngsten Landtagswahlen hatte die Piratenpartei in Baden-Württemberg 2,1 Prozent der Stimmen erzielt. Das beste Wahlergebnis gab es mit 3,6 Prozent der Stimmen im Bezirk "Karlsruhe 1". Zehn Prozent der männlichen Erstwähler hatten sich für die Piraten entschieden.

"Im Gegensatz zu den anderen Parteien Deutschlands ist die Liste der Kandidaten lang und die Basis entscheidet direkt, wer gewählt wird", erklärte die Piratenpartei. Die rund zwölftausend Mitglieder haben 170 Satzungs-, Programm- und sonstige Anträge an den Bundesparteitag gestellt.

In seinem Blog schreibt Seipenbusch, er könne den Rückzug "nun leichten Herzens verkünden", da mit "Sebastian [Nerz] und Bernd [Schlömer] zwei aufrichtige und geeignete Kandidaten für den Vorsitz der Piratenpartei zur Wahl" stünden.


eye home zur Startseite
blablub 12. Mai 2011

Stimmt. Aber das liegt nicht an den Piraten, sondern an unserem verkorkstem, über...

Charles Marlow 12. Mai 2011

Und um Gotteswillen nicht dieses neoliberale und antisoziale BWL-Studentengeschwätz, mit...

echnaton192 11. Mai 2011

Du irrst. Herr Lauer ist mehrheitstechnisch raus. Es wird einer der beiden. Wette...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  3. FIO SYSTEMS AG, Leipzig
  4. Treif Maschinenbau GmbH, Oberlahr


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Wo ist der Sinn?

    Tet | 00:30

  2. Re: Als ehemaliger Opel Fahrer

    derJimmy | 00:30

  3. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 00:27

  4. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Tet | 00:26

  5. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    Mingfu | 00:21


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel