Abo
  • Services:
Anzeige
ITU-Chef Hamadoun Touré
ITU-Chef Hamadoun Touré (Bild: ITU)

ITU

Handy-Universal-Ladegerät bekommt ein Update

ITU-Chef Hamadoun Touré
ITU-Chef Hamadoun Touré (Bild: ITU)

Ein Update der Internationalen Fernmeldeunion soll das universelle Micro-USB-Ladegerät auch für Tablethersteller interessant machen. Im Leerlauf soll die Leistungsaufnahme des Netzteils unter 0,03 Watt liegen.

Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) hat ihren Standard für das universelle Micro-USB-Ladegerät für weitere Endgeräte aktualisiert. Ein Universalladegerät für Mobiltelefone, die am Computer angeschlossen werden können, wurde im Februar 2011 von der EU-Kommission und dem europäischen Digitaltechnik-Industrieverband Digitaleurope vorgestellt. Die UN-Organisation hat jetzt Erweiterungen für mobile Endgeräte wie MP3-/MP4-Player, Tabletcomputer, Kameras, drahtlose Kopfhörer und GPS-Geräte verabschiedet. Den ersten Standard zum Universalladegerät legte die ITU im Oktober 2010 fest. Der Standard der EU und der weltweite Standard der ITU existieren unabhängig voneinander.

Im Leerlauf soll die Leistungsaufnahme des Netzteils laut ITU unter 0,03 Watt liegen. Um den Ladevorgang zu beschleunigen, wird der Ladestrom auf eine Stärke von 750 bis 1.500 Milliampere festgelegt. Zum Vergleich: Der für USB 2.0 spezifizierte Ladestrom beträgt 500 Milliampere pro Port, auch wenn viele USB-Ports an PCs und auch dedizierte USB-Ladegeräte höhere Stromstärken liefern. Für USB 3.0 sind 900 Milliampere spezifiziert. Mit der Erweiterung auf bis zu 1.500 Milliampere folgt die ITU der Battery Charging Specification, wie sie für dedizierte USB-Ladegeräte vorliegt. Dieser Standard sieht die gleiche maximale Stromstärke vor.

Anzeige

Die Netzbetreiber Telecom Italia, France Telecom, Swisscom, Belgacom, AT&T, Telefónica, Tele Danmark A/S, Telia Sonera, Telekom Austria, die China Academy of Telecommunication Research (CATR) und die Gerätehersteller Huawei und Research In Motion haben bereits eine Unterstützung des Standards für das Universalladegerät zugesagt.

ITU-Chef Hamadoun Touré sagte: "Das Update des Standards bringt die Vorteile des Universalladegeräts auf eine Reihe neuer Geräte und zu mehr Endkunden. Ich bin mir sicher, dass die ITU-Mitglieder - 192 Regierungen und 700 Organisationen aus dem privaten Sektor - die Festlegungen begrüßen werden."

[von Achim Sawall und Nico Ernst]


eye home zur Startseite
Martin F. 12. Mai 2011

Es gibt da zwei Grenzen: - 100 mA: Ohne nach mehr zu fragen, darf das Gerät nur diesen...

Martin F. 12. Mai 2011

Oder aber man lädt die Zellen einzeln/parallel (oder zumindest weniger in Reihe). Selbst...

Tantalus 11. Mai 2011

Verständnisfrage: Was bringt es denn, wenn die Netzbetreiber das unterstützen. Wäre es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbeutingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. SCHOTT AG, Mitterteich
  4. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 13,99€
  3. etwa 8,38€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    TechBen | 19:55

  2. Re: beispiel TYT

    SelfEsteem | 19:49

  3. Re: Einziger Hersteller Moto Z hat exakt das...

    prody0815 | 19:46

  4. Re: Auch mit opensource Treibern?

    DetlevCM | 19:43

  5. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    HorkheimerAnders | 19:38


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel