Abo
  • IT-Karriere:

Bitbox

Kostenlose virtuelle Maschine mit Firefox 4

Das Sicherheitsunternehmen Sirrix hat mit Bitbox eine virtuelle Maschine samt Firefox 4 veröffentlicht. Die kostenlose Lösung kann ohne großen Konfigurationsaufwand sofort verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bitbox: Kostenlose virtuelle Maschine mit Firefox 4
(Bild: Sirrix)

Die Bezeichnung Bitbox steht für "Browser in the Box" und weist darauf hin, dass der Browser isoliert vom übrigen Betriebssystem agiert. Dafür verwendet die Bitbox Virtualbox 4.04 mit einem abgespeckten Debian 6 und Firefox 4. Ein passendes Installationspaket steht für die Plattformen Windows und Linux zur Verfügung. Wenn der Nutzer Webseiten nur noch mit der Bitbox besucht, verringert sich die Gefahr, dass der Hauptcomputer Opfer einer Attacke aus dem Internet wird.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Bei jedem Browserneustart wird die virtuelle Maschine in einen sicheren Ausgangszustand zurückgesetzt. Für einen möglichst komfortablen Umgang mit der Bitbox werden Daten aus der Zwischenablage zwischen dem Basissystem und der virtuellen Maschine ausgetauscht.

Sirrix entwickelte die Bitbox-Lösung ursprünglich im Auftrag des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für die deutschen Bundesbehörden. Die nun erschienene Bitbox kann von Unternehmen und Behörden als Einzelplatzanwendung kostenlos verwendet werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 469,00€

Jesper 17. Mai 2011

Ja aber alles was über Text hinausgeht ist nur ein Befehl welche Datei(en) wohin...

Endwickler 12. Mai 2011

Es reicht, wenn jemand eine ältere Software installiert, die vielleicht auch noch ein...

Lala Satalin... 11. Mai 2011

Mal sehen, ob das was taugt und in wieweit sich das einsetzen lässt. Na ja für meine...


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /