Abo
  • Services:

Honey Player 1.0

Airplay für Android-Smartphones

Auch mit Android-Smartphones lässt sich mittlerweile Musik zu Apples Airport Express oder Apple TV streamen. Neben doubletwist Airsync ermöglicht das nun auch der in Berlin entwickelte Honey Player.

Artikel veröffentlicht am ,
Honey Player 1.0 für Android
Honey Player 1.0 für Android (Bild: Rich & High)

Der Honey Player ist eine kostenpflichtige Android-App, mit der sich auf dem Smartphone oder Tablet gespeicherte Musik über Apples Airport Express, Apple TV oder andere Airplay-kompatible Unterhaltungselektronik wiedergeben lässt. Voraussetzung dafür ist ein Gerät mit Android 2.0 oder höher.

  • Honey Player 1.0 - Android-Audioplayer mit Airplay-Unterstützung (Bild: Rich & High)
  • Honey Player 1.0 - Android-Audioplayer mit Airplay-Unterstützung (Bild: Rich & High)
  • Honey Player 1.0 - Android-Audioplayer mit Airplay-Unterstützung (Bild: Rich & High)
Honey Player 1.0 - Android-Audioplayer mit Airplay-Unterstützung (Bild: Rich & High)
Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. Syncwork AG, Dresden, Berlin, Wiesbaden

Die Berliner Entwickler von Rich & High versprechen, dass der Honey Player eine deutlich bessere Airplay-Unterstützung als die Konkurrenz bietet - damit dürfte die ebenfalls kostenpflichtige Konkurrenzlösung doubletwist Airsync gemeint sein, die mehr Funktionen bietet, auch zu Spielekonsolen streamt und neben Musik auch Videos und Bilder via Airplay sendet. Mit kostenloser Zusatzsoftware kann sich doubletwist Airsync auch mit iTunes synchronisieren.

Der Honey Player 1.0 ist über den Android Market für 3,49 Euro erhältlich. Für doubletwist Airsync - die kommerzielle Version des kostenlosen doubletwist-Players - werden 3,48 Euro verlangt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Herstller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /