Google

Thematische Bildersortierung für bessere Suchergebnisse

Googles Bildersuche wurde seit 2001 stetig verbessert und kann nun auch dann helfen, wenn der Anwender keine klare textliche Vorstellung von seinem Bilderwunsch eingibt. Mit einer thematischen Verfeinerung lassen sich Fotos besser finden als zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,
Thematische Bildsortierung
Thematische Bildsortierung (Bild: Google)

Wer bei Googles Bildsuchmaschine nicht nur einen vagen Suchbegriff eingibt, bekommt auch nur ein unscharfes Ergebnis zurück. Die neue thematisch sortierte Bildsuche, die über den linken Werkzeugleistenrand unter "Nach Thema sortiert" ausgewählt werden kann, löst das Problem. Dadurch wird das Suchergebnis nach Themen gruppiert dargestellt.

Stellenmarkt
  1. Entwickler Elektronik und Kommunikationstechnik (IoT) (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, Stuttgart
  2. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin
Detailsuche

Die Gruppierungen werden automatisch zusammengestellt und erlauben in einem zweiten Suchdurchgang, weitere Fotos abzurufen, die zur gleichen Gruppe gehören. Sucht der Anwender zum Beispiel einfach nach dem Begriff Katze, werden mit der sortierten Suche Bildserien gruppiert dargestellt. Zum Beispiel werden so "lustige Katze", "Hund und Katze" und "Clipart Katze" berücksichtigt. Eine Ausgabe nach Katzenrassen findet aber nicht statt.

Dahinter verbirgt sich offenbar kein schlauer Bilderkennungsalgorithmus, sondern vornehmlich eine erweiterte Textsuche, die zusätzliche Wörter in der Umgebung des Suchbegriffs miteinbezieht. Auch einige andere Bildparameter berücksichtigt Google nach eigenen Angaben, ohne dabei ins Detail zu gehen.

Noch ist die sortierte Bildersuchfunktion nicht überall auf dem Google-Angebot zu finden, da die Server noch aktualisiert werden.

Google hatte seine Bildersuche 2001 gestartet, damals mit rund 250 Millionen Bildern im Index. 2005 wurde die Marke von 1 Milliarde Bildern überschritten, heute umfasst der Index mehr als 10 Milliarden Bilder. Mitte 2010 wurde sie abermals umgebaut und mit einem neuen Interface versehen. Sie zeigt seitdem mehr und größere Bilder auf einen Blick, und lässt sich schneller bedienen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /