Abo
  • Services:

Microsoft

Sicherheitspatches für Windows Server und Powerpoint (Upd.)

Microsoft hat wie angekündigt einen Patch für Windows Server und einen für die Office-Suite veröffentlicht. Angreifer können bislang mit Hilfe von Powerpoint-Dateien beliebigen Code auf fremde Systeme schleusen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft: Sicherheitspatches für Windows Server und Powerpoint (Upd.)
(Bild: iStock Photo)

In Microsofts Office-Software befinden sich zwei Sicherheitslücken, über die Angreifer beliebigen Programmcode ausführen können. Sie müssen ein Opfer lediglich dazu verleiten, eine entsprechend präparierte Powerpoint-Datei zu öffnen. Microsoft hat einen Patch zur Beseitigung der beiden Fehler veröffentlicht. Die Fehler stecken in Office XP 2003 und 2007, Office 2004 und 2008 für Mac sowie dem Open-XML-Dateiformatkonverter für Mac und dem Office Compatibility Pack.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Office-Versionen mit Office File Validation verringern nach Aussage Microsofts das Risiko, Opfer eines solchen Angriffs zu werden. Diese Funktion gehört zum Lieferumfang von Office 2010. Mit einem Update kann die Funktion für Office 2003 und 2007 seit Mitte April 2011 nachgerüstet werden.

Für Windows Server 2003, 2008 und 2008 R2 hat Microsoft einen Patch veröffentlicht, mit dem ein als kritisch eingestuftes Sicherheitsloch beseitigt wird. Angreifer können darüber Schadcode ausführen, ohne dass es der Nutzer bemerkt. Der Fehler steckt in der Komponente Windows Internet Name Service (WINS), die standardmäßig nicht installiert ist. Windows Server 2008 sowie 2008 R2 für Itanium-Systeme kennen das Problem nicht.

Die Updates werden auch über Microsoft Update verteilt, so dass die Patches automatisiert bei den Nutzern eingespielt werden, wenn die Updateautomatik aktiviert ist.

Nachtrag vom 12. Mai 2011, 10:47 Uhr

Für Microsofts Office für Mac und für das Office Compatibility Pack für Mac gibt es vorerst keinen Patch.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

      •  /