• IT-Karriere:
  • Services:

Gigapixel

Automatisierte HDR-Aufnahmen in riesiger Auflösung

Mit dem automatisch gesteuerten Motorstativkopf Gigapan Epic Pro können digitale Spiegelreflexkameras programmgesteuert Gigapixel-Fotos aufnehmen. Mit einem Firmwareupdate lassen sich Belichtungsreihen für HDR-Bilder erzeugen. Auch Zeitreihenaufnahmen sind nun möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Epic Pro
Epic Pro (Bild: Gigapan /Golem.de)

Der Gigapan Epic Pro steuert die eingespannte Kamera so, dass ihre Einzelaufnahmen so nahtlos aneinandergesetzt werden, dass daraus am Rechner zusammengesetzte Bilder mit mehreren Gigapixeln Auflösung entstehen.

Stellenmarkt
  1. ix.mid Software Technologie GmbH, Köln
  2. Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V., München

Mit dem Firmwareupdate kann die Kamera nun mehrmals an der gleichen Position ausgelöst werden. Die Kamera muss in der Lage sein, Belichtungsreihen mit variierenden Verschlusszeiten aufzunehmen. Mit dem Bildmaterial werden dann am Rechner HDR-Fotos erzeugt, deren Auflösung im Gigapixelbereich liegt. Das Zusammensetzen der Einzelbilder erfolgt mit der Software Gigapan Stitcher. Sie ist allerdings nicht für das Berechnen von HDR-Fotos zuständig. Dafür muss ein weiteres Programm verwendet werden.

  • Gigapan Epic Pro (Bild: Gigapan)
  • Gigapan Epic Pro ohne Kamera  (Bild: Gigapan)
Gigapan Epic Pro ohne Kamera (Bild: Gigapan)

Die Gigapan-Stativköpfe sind mit einem Schrittmotor und einem Akku ausgerüstet. Dazu kommen ein LC-Display und einige Bedienknöpfe. Der Stativkopf dreht und neigt die eingespannte Kamera und löst den Verschluss aus. Das Epic Pro kann 360-Grad-Drehungen vollführen und den Kopf von minus 65 bis plus 90 Grad heben und senken.

Ist das Gerät entsprechend programmiert, wird die Kamera Foto für Foto verschoben, bis jeder Bereich des gewünschten Blickwinkels abgelichtet wurde. Die Kamera wird dazu vor Beginn der automatischen Aufnahme mit den Cursortasten des Stativkopfs zum oberen linken und unteren rechten Rand geführt, der abfotografiert werden soll.

Das Firmwareupdate bringt noch weitere Annehmlichkeiten für den Fotografen mit. Die Software berechnet nun, wie lange es vermutlich dauern wird, bis das Gigapixel-Foto abgelichtet ist und kann die Gigapixel-Aufnahme in regelmäßigen Abständen zeitgesteuert wiederholen.

Das Firmwareupdate lässt sich nur unter Windows installieren und kann kostenlos über die Homepage des Herstellers Gigapan heruntergeladen werden. Der Gigapan-Stativkopf Epic Pro selbst kostet rund 900 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 1.629€ Tiefpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Asus ROG STRIX B550-I Gaming Mainboard für 169,90€, Alpenföhn Brocken 3 Black Edition...
  3. (u. a. Xbox Games Sale: bis zu 50 Prozent Rabatt auf Xbox-Spiele, bis zu 481,49€ Rabatt auf...
  4. 45€ monatlich, keine Aktivierungsgebühr (nach einem Jahr monatlich kündbar)

kendon 15. Mai 2011

laut panotools wiki haben mk panorama einen rental service. hab keine details gefunden...

ad (Golem.de) 11. Mai 2011

Oh schick! Und es ist ja auch etwas kleiner und leichter. Allerdings habe ich nicht ganz...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
    •  /