Abo
  • Services:

Motorola Milestone 2

Update korrigiert Softwarefehler

Motorola hat ein Update für das Android-Smartphone Milestone 2 veröffentlicht. Mit dem Update werden vor allem Programmfehler korrigiert und Anwendungen aktualisiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Milestone 2
Milestone 2 (Bild: Motorola)

Nach der Installation des Updates für das Milestone 2 trägt die Firmware die Nummer 2.4.24. Das Update basiert weiterhin auf Android 2.2 alias Froyo und soll allgemein eine höhere Stabilität bieten. Es umfasst Sicherheitspatches von Google sowie aktualisierte Google-Anwendungen. Weitere Verbesserungen betreffen den Touchscreen, den Umgebungssensor und den Umgebungslichtsensor. Neue Funktionen bringt das Update für das Milestone 2 nicht.

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. DePauli AG, Garching bei München

Das Update wird nicht drahtlos verteilt. Es wird zwingend ein Windows-Computer benötigt, um das Update durchzuführen, denn die zugehörige Updatesoftware gibt es nur für die Windows-Plattform. Motorola bietet keine entsprechende Software für andere Desktopplattformen an.

Ob Motorola für das Milestone 2 ein Update auf Android 2.3 alias Gingerbread anbieten wird, ist nicht bekannt. Motorola schweigt weiterhin dazu, welche Modelle ein Gingerbread-Update erhalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 49,95€

mumble 12. Mai 2011

Die Tastatur funktioniert(e) bei mir wunderbar, habs gerade (nach dem Update) noch mal...

mumble 12. Mai 2011

Ich habe gerade das Update via Vodafone.Netz eingespielt. Soviel zu der Aussage, das...

philipp.klein.1986 11. Mai 2011

Ich hätte mir besser ein altes MS1 gekauft, damit wäre ich besser gefahren. Ich habe...

Lala Satalin... 11. Mai 2011

...ein Haus ohne Fenster... ;)

samy 10. Mai 2011

Eben lieber keine/wenige Updates dafür mit offenen Bootloader und man kann sich die...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /