• IT-Karriere:
  • Services:

Übernahme

Microsoft kauft Skype für 8,5 Milliarden US-Dollar

Für rund 8,5 Milliarden US-Dollar kauft Microsoft den Voice-over-IP-Softwareanbieter Skype. Das haben beide Unternehmen bekanntgegeben. Nach der Übernahme wird Skype in Microsoft integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Übernahme: Microsoft kauft Skype für 8,5 Milliarden US-Dollar
(Bild: Microsoft)

Die Übernahme von Skype durch Microsoft ist offiziell: Die Aufsichtsräte beider Unternehmen haben der Übernahme zugestimmt. Microsoft zahlt 8,5 Milliarden US-Dollar in bar an die bisherigen Eigentümer. Neben Silverlake und eBay geben auch CPP Investment, Joltid, Europlay Capital und Andreessen Horowitz ihre Anteile an Skype ab.

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Die Investorengruppe um Silver Lake hatte erst 2009 die Mehrheit an Skype von eBay übernommen und rund 1,9 Milliarden US-Dollar für 65 Prozent der Anteile an Skype bezahlt. Seitdem konnte der Voice-over-IP-Softwareanbieter die Zahl der monatlich abgewickelten Telefonminuten um 150 Prozent steigern.

Skype soll in Zukunft mit Microsoft-Geräten wie der Xbox oder Kinect zusammenarbeiten und auch Windows Phone unterstützen. Zudem will Microsoft die Nutzer von Skype mit denen der eigenen Dienste Lync, Outlook und Xbox Live verbinden.

Microsoft verspricht, Skype auch weiterhin für andere Plattformen anzubieten und weiterzuentwickeln.

Skype wird nach der Übernahme als neue Business Division in Microsoft integriert. Skype-Chef Tony Bates erhält den Titel Präsident der Microsoft Skype Division und berichtet künftig direkt an Microsoft-Chef Steve Ballmer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 52,70€)
  3. 124,99€
  4. mit täglich wechselnden Angeboten

Anonymer Nutzer 17. Mai 2011

Mit VirtualBox gehts, unter Linux wird doch eh gerne gefrickelt XD

AdmiralAckbar 16. Mai 2011

http://www.skype.com/intl/de/legal/privacy/general/ Bis jetzt hab ich noch nichts davon...

AdmiralAckbar 16. Mai 2011

http://www.microsoft.com/mac/ kwt

capprice 12. Mai 2011

Google Talk?

Thomas S. 11. Mai 2011

Es gibt für Linux genau so wenig Alternativen wie für Windows. Nur halb funktionierende...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
    IT-Fachkräftemangel
    Es müssen nicht immer Informatiker sein

    Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
    2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
    3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

      •  /