Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Funktionen für HydraGrid
Neue Funktionen für HydraGrid

Grafiktreiber

Catalyst 11.5 und gleich ein Hotfix für Brink

Neue Funktionen für HydraGrid
Neue Funktionen für HydraGrid

AMD hat die Maiausgabe der Catalyst-Treiber früher als üblich freigegeben. Die WHQL-geprüfte Version 11.5 bringt neue Funktionen zur Fensterverwaltung mit, problemlosen Betrieb des kommenden Spiels Brink soll jedoch ein anderer Treiber ermöglichen.

AMDs Catalyst-Treiber stehen für alle Windows-Versionen ab XP auf den Downloadseiten von AMD nun in der Version 11.5 bereit. Funktionale Änderungen verzeichnen die Release Notes nur für die Funktion Hydragrid. Über diese lassen sich die Fenster beliebiger Anwendungen an feste Positionen auf dem Bildschirm zwingen. Die Anzeigefläche wird dazu in ein Grid aufgeteilt. Die Breite der Rahmen zwischen diesen unsichtbaren Gitterlinien lässt sich mit Catalyst 11.5 nun einstellen. Bei mehreren Monitoren verschiedener Auflösung und Ausrichtung, was AMD Eyefinity nennt, kann das Grid nun auch automatisch angelegt werden.

Anzeige

Die Fehlerkorrekturen betreffen diesmal vor allem die Videowiedergabe. Bei PowerDVD soll es keine sporadischen Abstürze geben, wenn über HDMI acht Audiokanäle wie bei Dolby TrueHD wiedergegeben werden. Wird bei der Wiedergabe einer Blu-ray-Disc der Verbund mehrerer Grafikkarten (Crossfire) verändert, stürzt PowerDVD nicht mehr ab. Bei der integrierten Transcodierungsfunktion auf der GPU (AMD Video Converter) können nun laut den Release Notes auch MPEG-2-Clips in H.264 gewandelt werden.

Eigener Hotfix-Treiber für AGP-Grafikkarten

Da AMD jeden Monat eine WHQL-geprüfte Version der Catalyst-Treiber veröffentlicht, liegen die Funktionen durch Microsofts Prüfung oft einige Wochen hinter dem aktuellen Geschehen in der Spielebranche zurück. Daher gibt es nun einen Hotfix 11.5a des neuen Catalyst. Er soll problemlosen Betrieb mit dem Spiel Brink ermöglichen und Fehler bei anderen Titeln wie Fallout 3 und Starcraft 2 beheben, wenn diese auf einer der neuen Radeon HD 6600 mit DDR3-Speicher betrieben werden.

Wer noch eine AGP-Grafikkarte der Serien Radeon HD 2000, 3000 oder 4000 verwendet, muss zu einem anderen Hotfix-Treiber greifen. Dieser soll den seltenen, aber schwer behebbaren Fehler beseitigen, bei dem sich der Treiber nicht installieren lässt. Die dabei erscheinende Meldung "No compatible hardware found" ließ sich bisher nur recht umständlich, beispielsweise durch Deinstallation des .NET-Pakets im abgesicherten Modus, umgehen.

Die Linux-Ausgabe der Catalyst-Treiber soll nun mit der Production Version von Opensuse 11.4 funktionieren, für RHEL in Version 6.1 verspricht AMD jedoch nur einen "early look", also dürfte der Treiber nur sehr eingeschränkt arbeiten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  3. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  4. GoDaddy, Ismaning


Anzeige
Top-Angebote
  1. 359€
  2. 75,89€
  3. 189€

Folgen Sie uns
       


  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    SJ | 21:09

  2. Re: experte wofür?

    elknipso | 20:59

  3. Re: Anonymisierte Bewerbungen wünschenswert

    elknipso | 20:56

  4. Re: Üppige Altverträge, 0 Innovationsfreudig...

    elknipso | 20:54

  5. Re: ++

    teenriot* | 20:31


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel